BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Drogen, Falschgeld und Prostitution bei Pkw-Kontrolle entdeckt | BR24

© dpa/Sebastian Gollnow

Symbolbild Verkehrskontrolle

1
Per Mail sharen

    Drogen, Falschgeld und Prostitution bei Pkw-Kontrolle entdeckt

    Diese Fahrt wird die Autoinsassen teuer zu stehen kommen: Bei der Kontrolle ihres Autos auf der A3 bei Deggendorf haben Schleierfahnder gleich mehrere Verstöße und Straftaten festgestellt.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Mit der Kontrolle eines Autos auf der A3 bei Deggendorf, haben Polizisten einen echten Volltreffer gelandet. Der Fahrer hatte keinen gültigen Führerschein und im Handschuhfach des Autos fanden die Ermittler drei gefälschte 100-Dollar-Scheine. Dem aber noch nicht genug.

    Eine Anzeige nach der anderen

    Das kontrollierte Auto war mit zwei Männern im Alter von 23 und 28 Jahren, sowie mit zwei 19-jährigen Frauen besetzt, berichtet die Polizei. Weil während der Kontrolle das Handy einer der Frauen ständig wegen Anrufen oder Nachrichten klingelte, wurden die Polizisten misstrauisch. Ermittlungen ergaben, dass beide Frauen der verbotenen Prostitution nachgehen und gerade auf dem Weg zu einem Hotel waren.

    Verschiedene Hausstände

    Bei einer der Damen wurde dann auch noch eine geringe Menge Crystal-Meth sichergestellt. Ermittelt wird gegen die Fahrzeuginsassen jetzt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstößen gegen das Betäubungsmittelbesitz, Geldfälschung, verbotener Prostitution und wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz.

    Wie das Präsidium in Straubing mitteilt, wurde der Pkw bereits am Donnerstag von Schleierfahndern gestoppt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!