Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Drogen? 14-Jähriger nimmt Pulver und bricht zusammen | BR24

© Bayern 1

Ein 14-jähriger Schüler aus Ortenburg nimmt ein verdächtiges Pulver und bricht danach zusammen. Die Polizei nimmt im Anschluss einen 26-Jährigen fest und findet in dessen Wohnung Tabletten. Um welchen Stoff es sich handelt, ist noch nicht klar.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Drogen? 14-Jähriger nimmt Pulver und bricht zusammen

Ein 14-jähriger Schüler aus Ortenburg nimmt ein verdächtiges Pulver und bricht danach zusammen. Die Polizei nimmt im Anschluss einen 26-Jährigen fest und findet in dessen Wohnung Tabletten. Um welchen Stoff es sich handelt, ist noch nicht klar.

Per Mail sharen
Teilen

Ein 14-jähriger Schüler ist letzte Nacht in Ortenburg (Landkreis Passau) nach der Einnahme eines Pulvers zusammengebrochen. Ein Notarzt rettete ihm danach wohl das Leben. Laut Polizei ist der Gesundheitszustand des Jungen mittlerweile zwar stabil, allerdings sei er nicht ansprechbar.

Tabletten sichergestellt

Der 14-Jährige war kollabiert, nachdem er um Mitternacht in einer privaten Hütte ein Pulver eingenommen hatte. Der herbeigerufene Notarzt musste ihn beatmen. Der Schüler kam ins Krankenhaus. Vor Ort wurde ein 26-Jähriger festgenommen, der dem Jungen den Stoff verabreicht haben soll. Noch in der Nacht durchsuchten Polizisten die Wohnung des Mannes, fanden dabei auch Tabletten und eine Feinwaage.

26-Jähriger festgenommen

Ob es sich bei den Tabletten tatsächlich um Drogen handelt, müssen weitere Untersuchungen ergeben. Gegen den 26-Jährigen erging Haftbefehl wegen des Tatverdachts des Verabreichens bzw. Abgabe von Betäubungsmittel an Minderjährige.