BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Drei Promille: Betrunkener Lkw-Fahrer schlingert über A9 | BR24

© Polizei Oberbayern Nord

Betrunkener Lkw-Fahrer schlingert über A9

15
Per Mail sharen
Teilen

    Drei Promille: Betrunkener Lkw-Fahrer schlingert über A9

    Nur weil andere Fahrer besonnen reagiert haben, ist gestern auf der A9 bei Ingolstadt nichts Schlimmeres passiert. Ein Lkw-Fahrer fuhr Schlangenlinien, streifte mehrmals die Leitplanke. Die Polizei stoppte ihn - und stellte über drei Promille fest.

    15
    Per Mail sharen
    Teilen

    Über drei Promille im Blut - so war gestern Mittag ein Lkw-Fahrer auf der A9 bei Ingolstadt in Richtung München unterwegs. Er fuhr Schlangenlinien, touchierte mit seinem Lkw mehrmals die Leitplanke. Andere Fahrer alarmierten die Polizei. Eine Streife konnte den Mann an der Anschlussstelle Manching stoppen.

    Mit drei Promille auf A9 unterwegs

    Wie sich herausstellte, war der 43-Jährige schwer betrunken. Der Alkoholtest ergab über drei Promille. Nur wegen des besonnen Verhaltens der anderen Verkehrsteilnehmer sei es zu keinem Personenschaden gekommen, sagte ein Polizeisprecher. Allerdings entstand an den Leitplanken ein Schaden von ca. 10.000 Euro.

    Von der Autobahn in die Ausnüchterungszelle

    Weiterfahren durfte der Mann natürlich nicht mehr, er wurde zur Ausnüchterung auf die Dienststelle gebracht. Erst gegen eine Sicherheitsleistung von 3.000 Euro durfte er wieder gehen. Ihm droht ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Sachbeschädigung.

    Polizei-Video zeigt schlingernden Lkw

    Auf dem Video, das das Polizeipräsidium Oberbayern Nord auf Twitter veröffentlichte, ist zu sehen, wie gefährlich der Sattelschlepper unterwegs war.