Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Dramatische Zustände in Flüchtlingslager – Rotes Kreuz hilft | BR24

© BR / Dagmar Bohrer-Glas

Mitarbeiter des Bayerischen Roten Kreuzes besprechen sich für die Fahrt nach Bosnien.

Per Mail sharen
Teilen

    Dramatische Zustände in Flüchtlingslager – Rotes Kreuz hilft

    Mit 35 Tonnen Hilfsgütern will das Bayerische Rote Kreuz den Menschen in einem Flüchtlingslager in Bosnien-Herzegowina helfen. Dort hat sich die Lage dramatisch verschlechtert. Von Rosenheim aus startete ein Konvoi mit Feldbetten, Jacken und Decken.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Von Rosenheim aus ist am Dienstagvormittag ein Hilfskonvoi des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) in Richtung Bosnien-Herzegowina aufgebrochen. Die Hilfsgüter sind für ein Flüchtlingslager in der Region rund um die Stadt Bihać bestimmt.

    Ziel: Flüchtlingslager bei Bihać winterfest machen

    Dort hat sich die Situation in den vergangenen Wochen deutlich verschärft. Das Rote Kreuz zeichnet ein dramatisches Bild. Mit Jacken, Pullover, Schuhe, Decken und Feldbetten wollen die Helfer die Bewohner des Camps für den nahenden Winter versorgen. Dazu wurden in den vergangenen Tagen drei Lastwagen und zwei Sattelschlepper mit Kartons beladen.

    7.000 Menschen sollen versorgt werden

    Die Fahrt geht über Slowenien und Zagreb nach Nord-West-Bosnien. In dieser Region gilt es rund 7.000 Menschen zu versorgen. Um die Verteilung der Hilfsgüter kümmert sich das Bosnische Rote Kreuz.

    Am Mittwoch werden die Rosenheimer Transporter vor Ort erwartet. Es ist bereits der dritte BRK-Hilfskonvoi. Zehn Ehrenamtliche des Roten Kreuzes werden ihn begleiten.

    © BR / Dagmar Bohrer-Glas

    Hilfskonvoi für Menschen in Bosnien und Herzegowina.