Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Dom in Passau erstrahlt in altem Glanz | BR24

© BR/Martin Gruber

Die Portale am Stephansdom im Passau sind wieder frei von Schmierereien

Per Mail sharen

    Dom in Passau erstrahlt in altem Glanz

    Das Portal des Passauer Stephansdomes erstrahlt wieder in altem Glanz. Eine Spezialfirma hat die Schmierereien, die Unbekannte vergangene Woche angebracht hatten, mit einem aufwendigen Verfahren jetzt entfernen können.

    Per Mail sharen

    Die Mitarbeiter des Metallrestaurierungsunternehmens mussten einen speziellen Graffiti-Entferner und besonderes Lösungsmittel verwenden, um den schwarzen Lack des Portals nicht zu beschädigen.

    Schaden im fünfstelligen Bereich

    Wer die zwei der insgesamt drei Passauer Domportale in der Nacht zum 30. März mit unleserlichen weißen Schriftzeichen verunstaltet hatte, ist nicht geklärt. Ein Schaukasten in der Nähe war mit einem Hakenkreuz beschmiert worden.

    Ein Sprecher im Polizeipräsidium sagte dem Bayerischen Rundfunk, es seien keinerlei Hinweise eingegangen. Von polizeilicher Seite sei der Fall zunächst abgeschlossen. Die Schadenshöhe muss noch genau ermittelt werden. Erste Schätzungen liegen im fünfstelligen Bereich.

    Das kunstvoll gestaltete Domportal war Ende des 17. Jahrhundert errichtet und erst vor drei Jahren mit großem Aufwand restauriert worden.