Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Doch keine Dirk-Nowitzki-Straße in Würzburg | BR24

© BR

Eine Straße, benannt nach einem der größten Sportler der Stadt - mit dieser Frage beschäftigte sich der Würzburger Stadtrat. Vorerst soll es jedoch keine Dirk-Nowitzki-Straße geben.

2
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Doch keine Dirk-Nowitzki-Straße in Würzburg

Eine Straße, benannt nach einem der größten Sportler der Stadt – mit dieser Frage beschäftigte sich der Würzburger Stadtrat. Vorerst soll es jedoch keine Dirk-Nowitzki-Straße geben.

2
Per Mail sharen
Teilen

Basketballstar Dirk Nowitzki ist in Würzburg geboren. Eine Straße oder einen Platz will die Stadt aktuell aber noch nicht nach ihm benennen. Der Hauptausschuss des Würzburger Stadtrats hat einen entsprechenden Antrag der FDP am Donnerstag abgelehnt. Die Stadt solle sich ihrer Linie treu bleiben, eine Straße frühestens drei Jahre nach dem Ableben einer verdienten Person nach dieser zu benennen.

Würzburg will Nowitzki trotzdem würdigen

Dennoch waren sich die Räte einig, dass Würzburg die sportlichen Leistungen ihres großen Sohnes und sein soziales Engagement auf andere Weise würdigen sollte. Wie, das soll noch beraten werden.

Der 1978 in Würzburg geborene Nowitzki war bis April 2019 in der nordamerikanischen Profiliga NBA 21 Jahre lang für die Dallas Mavericks aktiv. Er gilt als einer der besten Basketballspieler aller Zeiten und wurde auch als "Dirkules", "German Wunderkind" oder "Flying Deutschman" bekannt.