Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Direkt an Rad-Unfallstelle: Polizei stellt 20 Rotlicht-Radfahrer | BR24

© BR

Gestern musste die Polizei in Erlangen gleich 20 Radfahrer anhalten, die bei Rot über die Ampel gefahren sind. Kurz davor kam es in der Werner-von-Siemens-Straße zu einem schweren Verkehrsunfall.

7
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Direkt an Rad-Unfallstelle: Polizei stellt 20 Rotlicht-Radfahrer

Einsicht? Anscheinend Fehlanzeige – die Polizei hat gestern in Erlangen nach einem schweren Rad-Unfall gleich 20 Radler erwischt, die direkt an der Unfallstelle bei Rot über die Ampel gefahren sind.

7
Per Mail sharen
Teilen

Nach Polizeiangaben war in der Werner-von-Siemens-Straße zuvor ein 33-Jähriger Mann auf seinem Fahrrad mit einem Auto kollidiert. Dabei stürzte er und zog sich lebensgefährliche Kopfverletzungen zu. Laut Zeugenaussagen hatte der 33-Jährige zuvor eine rote Ampel missachtet.

Fahren nur bei Grün

Noch während der Unfallaufnahme musste die Polizei dann weitere 20 Radfahrer aufhalten, die ebenfalls bei Rot über die Ampel fuhren. Sie erwarten Geldstrafen und auch Punkte in Flensburg.

Die Polizei appelliert deswegen noch einmal eindringlich – auch für Radfahrer gilt: Fahren nur bei Grün.