BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Dingolfinger Eisstadion wird zu "Marco-Sturm-Halle" | BR24

© dpa-Bildfunk/Peter Kneffel

Bundestrainer Marco Sturm vom Team Deutschland zeigt vor dem Olympischen Dorf mit dem Daumen hoch.

Per Mail sharen

    Dingolfinger Eisstadion wird zu "Marco-Sturm-Halle"

    Nach dem sensationellen Gewinn von Olympia-Silber wird Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm Ehrenbürger von Dingolfing. Zudem soll die Eishalle in Dingolfing den Namen Marco-Sturm-Halle erhalten.

    Per Mail sharen

    Marco Sturm wird Ehrenbürger seiner niederbayerischen Geburtsstadt Dingolfing. Das gab die Stadt am Mittag überraschend bekannt. Außerdem wird das Eisstadion den Namen Marco-Sturm-Halle bekommen.

    Besondere Leistungen

    Die Entscheidung fiel in einer nichtöffentlichen Sitzung des Stadtrates. Die Stadt ehrt mit dieser besonderen Auszeichnung Marco Sturm "für seine besonderen Leistungen und auch menschlichen Qualitäten als Spitzensportler", heißt es wörtlich in der Begründung.

    Marco Sturm ist geboren und aufgewachsen in Dingolfing und pflegt bis heute seine engen familiären und freundschaftlichen Verbindungen in die Stadt. Die Auszeichnung wird in einer Feierstunde überreicht, der Termin hierfür steht noch nicht fest. Eine nähere Würdigung seines Werdegangs erfolgt in dieser Feierstunde, so eine Sprecherin der Stadtverwaltung.

    Silbermedaille bei Olympia

    Marco Sturm wurde am 8. September 1978 in Dingolfing geboren, spielte über 1.000 Mal in der nordamerikanischen NHL, der besten Eishockeyliga der Welt. Begonnen hat er seine Karriere als Eishockeyspieler beim EV Landshut. Zuletzt sorgte Sturm als Trainer der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft mit dem überraschenden Gewinn der Silbermedaille bei den Olympischen Spielen für Furore.