BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Digitaler Festakt: Bayerische Verfassung wird 74 Jahre alt | BR24

© dpa
Bildrechte: dpa

Die Bayerische Verfassung

3
Per Mail sharen

    Digitaler Festakt: Bayerische Verfassung wird 74 Jahre alt

    Am 1. Dezember 1946 nahmen Bayerns Bürger die Verfassung in einer Volksabstimmung an. Heute wird deshalb wie jedes Jahr der Verfassungstag mit einem Festakt gefeiert – wegen Corona allerdings diesmal nur digital.

    3
    Per Mail sharen
    Von
    • Tobias Brunner

    Wenn einmal im Jahr die bayerische Verfassung Geburtstag feiert, dann für gewöhnlich im großen Rahmen: eine Bühne, Festredner und prominente Gäste aus der Politik. Vieles davon gibt es auch heuer zum 74. Geburtstag – doch die Bühne ist diesmal das Internet. Und der Festakt zum Verfassungstag wegen Corona ein rein digitaler.

    Die Initiatoren von Bayerischer Einigung und Bayerischer Volksstiftung blicken diesmal weniger zurück auf das Jahr 1946 – damals hatten Bayerns Bürger die Verfassung in einer Volksabstimmung angenommen. Ihnen geht es heuer vor allem um Kunst und Kultur. Entsprechend ist auch das Motto gewählt: "Bayern ist ein Kulturstaat. Dabei muss es auch in Corona-Zeiten bleiben."

    Musik als Mahnung: Künstler in der Corona-Krise nicht vergessen

    "Eine Anmahnung durch die Musik, den Kulturstaat zu erhalten", so drückt es Florian Besold aus, Präsident der Bayerischen Einigung und Vorsitzender der Stiftung. "Deshalb steht auch nicht das Wort im Mittelpunkt."

    Aigner: Bedrohung freiheitliche Grundordnung nicht zulassen

    Die Politiker machten in ihren Reden vor allem die Rolle der bayerischen Verfassung in Corona-Zeiten zum Thema. Zuhören sei ein wesentlicher Teil des demokratische Diskurses, sagte Landtagspräsidentin Ilse Aigner – auch Kritiker sollten deshalb gehört werden. Aber:

    "Wer Verschwörungsmythen pflegt oder hasst und hetzt, wer Reichskriegsflaggen folgt, wer sich gemein macht mit Radikalen, der sollte sich nicht berufen auf unsere freiheitliche Grundordnung. Der bedroht unsere freiheitliche Grundordnung. (...) Wir stellen uns denen entgegen. Denn wir sind ein Bündnis der Einheit, der Freiheit und der Demokratie." Landtagspräsidentin Ilse Aigner

    Söder: Staat muss Grundwerte der Verfassung schützen

    Auch Ministerpräsident Markus Söder betonte, die bayerische Verfassung sei "ein Schutzversprechen für Freiheit, für Demokratie, für Religionsfreiheit und ein klarer Auftrag gegen Rassismus, Antisemitismus, Intoleranz und Angriff auf die Demokratie." Und die Verfassung sei auch ein Signal an den Staat, sich zu wehren, um diese Grundwerte zu erhalten.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!