BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Digital Erleben: "Tag des offenen Denkmals" in Oberfranken | BR24

© BR

Der zweite Sonntag im September ist ein Festtag für Fans alter Gebäude: Der "Tag des offenen Denkmals". Heuer zwingt Corona zum Umzug ins Internet. Viele Sehenswürdigkeiten bieten online Einblick in Räume, die sonst ihr Dasein im Verborgenen fristen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Digital Erleben: "Tag des offenen Denkmals" in Oberfranken

Auch in Oberfranken ist der "Tag des offenen Denkmals" wegen Corona erstmals und ausschließlich digital zu erleben. Der Tag steht unter dem Motto "Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken." und bietet allerlei spannende Einblicke.

Per Mail sharen

Der "Tag des offenen Denkmals" findet am Sonntag (13.09.20) statt. Zu besichtigen sind in Oberfranken zahlreiche Denkmäler. Allerdings ausschließlich digital.

In Bayreuth digitaler Blick in die Regierungsgebäude

In Bayreuth können die Besucher einen Blick in die Gebäude der Regierung von Oberfranken werfen. Zu bestaunen sind historische Räume und der Präsidialraum. Zu den Räumen gelangen die Besucher am "Tag des offenen Denkmals" über die Homepage der Regierung von Oberfranken. Vorbereitet ist auch eine Bildergalerie vorbereitet.

Riegelhof in Bamberg am "Tag des offenen Denkmals" zu besichtigen

Aus Bamberg kommt ein Kurzvideo rund um die Sanierungsarbeiten am Riegelhof. Die Arbeiten begannen im Sommer 2017 und sollen im kommenden Jahr abgeschlossen sein. Der Riegelhof liegt am Fuße des Stephansbergs und besteht aus acht Gebäudeteilen.

In Coburg präsentiert sich die historische Kühlhalle

Eine Premiere gibt es in Coburg: Erstmals ist ein virtueller Rundgang durch die historische Kühlhalle möglich. Das Gebäude wird gerade umgebaut und soll in Zukunft für die Hochschule und für ein digitales Gründerzentrum von Stadt und des Landkreises Coburg beheimaten. 

Hof am "Tag des offenen Denkmals" mit "Fachwerkhäusla" vertreten

Im Landkreis Hof haben sechs Denkmalbesitzer ihre Teilnahme zugesagt. Digital zu besichtigen sind das "Fachwerkhaisla" in Münchberg oder der Landhausgarten Bunzmann in Tiefengrün. Nähere Inforamtionen gibt es auf der Homepage des Landkreises Hof. Gemeinsam mit Kreisarchivpfleger Adrian Roßner wurde außerdem ein Film gedreht, der die sechs Denkmäler näher beschreibt.

Königssalon des Hofer Hauptbahnhofs virtuell zu besichtigen

Ebenfalls virtuell erlebbar ist der historische Königssalon des Hofer Hauptbahnhofs. Zum 140-jährigen Jubiläum hat das Museum Bayerisches Vogtland einen virtuellen Rundgang mit 360-Grad-Panorama-Ansicht des Königssalons und des angrenzenden Wartesaals erstellt. Er ist via Smartphone auch VR-Brillen-tauglich, so Museumsleiterin Magdalena Bayreuther vom Museum Bayerisches Vogtland in Hof.

"Da man nicht vor Ort Führungen machen kann, muss man als Museum schauen, dass man digitale Angebote anbieten kann. Denkmal wird so digital erfahrbar gemacht." Magdalena Bayreuther, Museum Bayerisches Vogtland in Hof

Texte und zusätzliche Fotos informieren außerdem über den historischen Raum. Der Saal war für ein Treffen des bayerischen und des sächsischen Königs auf dem von zwei staatlichen Bahnen genutzten Bahngeländes gedacht. Er ist bekannt für seine reiche und handwerklich hochwertige Holzschnitzerei, Vergoldung und Stuckierung aus den 1870er Jahren. Der virtuelle Rundgang ist bereits ab Samstag (12.09.20) auf der Homepage des Museums zu finden.

in Marktredwitz Blick in die historische Glasschleife

Die Stadt Marktredwitz im Landkreis Wunsiedel ermöglicht am Sonntag einen Blick in das Glasschleif-Areal. Anfang der 1980er Jahre wurde die Glasproduktion dort eingestellt. Das Gebäude zählt zu den bedeutendsten Industriedenkmälern Bayerns. Bis 2023 soll es saniert werden.  

Bundespräsident Schirmherr des "Tag des offenen Denkmals"

Der "Tag des offenen Denkmals" findet bundesweit seit 1993 am zweiten Sonntag im September statt. Koordiniert wird er durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz. Die Stiftung setzt sich für die Rettung und Bewahrung des kulturellen Erbes ein. Schirmherr ist der Bundespräsident.

© BR/Kristina Kreutzer

Magdalena Bayreuther, die Leiterin des Museums Bayerisches Vogtland in Hof, über den Königssaal des Hofer Hauptbahnhofs, der am "Tag des offenen Denkmals" digital zu besichtigen ist.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!