Die BR-Radltour von Aichach nach Dietfurt

96 Kilometer bei mehr als 40 Grad auf dem Asphalt mit einem extrem hügeligen zweiten Tagesabschnitt forderten alles an Reserven.

Bildrechte: BR
  • Artikel mit Video-Inhalten
>

Dietfurter feiern die Teilnehmer der BR-Radltour

Dietfurter feiern die Teilnehmer der BR-Radltour

Immer wenn man denkt, dass keine Steigerung mehr möglich ist, kommt die BR-Radltour in den nächsten Ort und wird vom Gegenteil überzeugt. Die Radltour-Teilnehmer sind sich einig: In Dietfurt fand die "bisher emotionalste Zieleinfahrt" statt.

Dietfurt an der Altmühl hat 6.200 Einwohner, mehr als die Hälfte, nämlich 3.500, waren im Ortszentrum, um die Radlerinnen und Radler zu feiern, als hätten sie gerade die Tour de France gewonnen. Bernd Mayr, der 1. Bürgermeister, sagte nach der Ankunft: "Wenn man das sieht, da werden einem schon ein wenig die Augen feucht."

Euphorische Zuschauer

Es waren ganz viele Kostüme des Dietfurter Chinesenfaschings zu sehen, so viele Kinder wie noch nie in diesem Jahr standen am Straßenrand und die Moderatoren Roman Roell und Gerhard "Willi" Willmann hatten Probleme trotz ihrer Mikrofone lauter zu sein als die euphorischen Zuschauer.

Über 40 Grad auf dem Asphalt

Die Radltour-Teilnehmer hatten sich den Applaus verdient. Von Aichach nach Dietfurt ging es heute: 96 Kilometer bei mehr als 40 Grad auf dem Asphalt mit einem extrem hügeligen zweiten Tagesabschnitt forderten alles an Reserven. Markus Riese, der Marketingchef des Bayerischen Rundfunks, sagte: "Man ist nach so einer Etappe völlig ausgelaugt und dann hört und sieht man diese jubelnden Menschenmassen und schon tut nichts mehr weh. Heute war die bisher emotionalste Zieleinfahrt der BR-Radltour 2022."

Freitag letzte Etappe

Am Freitag geht das Fahrerfeld auf seine letzte Etappe. Sie führt von Dietfurt ins mittelfränkische Gunzenhausen. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder und BR-Intendantin Katja Wildermuth werden in der Früh einen Teil der Strecke mit dem Fahrerfeld absolvieren, genauso wie Bayerns Finanz- und Heimatminister Albert Füracker.

Kostenloses Konzert von den Sportfreunde Stiller

Gegen 16.20 Uhr wird die BR-Radltour für die Radlerinnen und Radler in Gunzenhausen zu Ende gehen. Ziel ist auf dem Marktplatz. Der krönende Abschluss ist dann ein Konzert der Sportfreunde Stiller auf dem Volksfestplatz. Der Eintritt ist frei.

Stadt Dietfurt an der Altmühl.

Bildrechte: BR/Armin Reinsch

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!