BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Diehl verzeichnet Wachstum und setzt auf Digitalisierung | BR24

Per Mail sharen

    Diehl verzeichnet Wachstum und setzt auf Digitalisierung

    Das Nürnberger Industrieunternehmen Diehl verzeichnet auch im Jahr nach dem Tod des Vorstandsvorsitzenden Thomas Diehl ein stabiles Wachstum. Der Umsatz stieg um zehn Prozent auf knapp 3,75 Milliarden Euro. Von Ulrike Lefherz

    Per Mail sharen

    Der Gewinn vor Steuern in Höhe von 274 Millionen Euro liege deutlich höher als im Vorjahr (174,7 Millionen Euro). Das Umsatzwachstum des Familienunternehmens wurde dabei fast ausschließlich im Ausland erzielt.

    Mehr Aufträge im Rüstungsbereich

    Tragl kündigte an, in Richtung Digitalisierung weiter zu entwickeln und internationaler zu machen. Mit der Analyse großer Datenmengen will Diehl sich neue Tätigkeitsfelder erschließen. Im Bereich Metall verzeichnet der Konzern erstmals seit Jahren wieder ein Umsatzwachstum. Grund hierfür sei die gestiegene Nachfrage in den Automobilmärkten in China sowie das Wachstum bei der Elektromobilität. Diehl profitiert dabei auch von gestiegenen Metall-Preisen. Im Bereich Rüstung verzeichnet Diehl einen gestiegenen Auftragseingang.

    Vorstandssprecher Karl Tragl erklärte, Freiheit und Sicherheit seien wichtige Werte. Er warb um Wertschätzung für diejenigen, die sich um die Sicherheit kümmern. „Nato-Partner haben bei der derzeitigen Sicherheitslage im Baltikum und den osteuropäischen Staaten Bedarfe, die wir mit unseren Produkten gut decken können“. Diehl erzielt nur noch zwölf Prozent des Umsatzes mit dem Bereich Defense.

    Flugzeug-Renovierung soll Umsatz bringen

    profitiert Diehl davon, dass immer mehr Menschen fliegen. Diehl liefert viele Teile für und . Beim größten Flugzeug der Welt, dem Airbus A380 allerdings ist die Auftragslage rückläufig. Auch rechnet Diehl bei der Luftfahrt nicht mit grundlegend neuen Programmen. Der Konzern setzt deshalb mehr auf die Renovierung älterer Flugzeuge mit neuen Sitzen, neuen Küchen und neuen Verkleidungen.

    Großauftrag aus der Karibik

    Darüber hinaus kündigte das Unternehmen an, künftig noch stärker mit Startups zusammenzuarbeiten. Im Bereich der Wasserzähler hat Diehl einen mehrjährigen Auftrag aus der Karibik angenommen. Auf einer karibischen Insel sollen 500.000 Wasserzähler installiert werden, die per Funk ausgelesen werden können. Diese neue Technik ist auch in schwer zugänglichem Gebiet geeignet.

    Der neue Vorstandssprecher Karl Tragl ist 56 Jahre, verheiratet und hat fünf Kinder. Zuletzt arbeitete er bei einem großen in den USA. Diehl beschäftigt über 17.000 Mitarbeiter weltweit. In Mittelfranken seien 3.400 Mitarbeiter beschäftigt,