BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Die nächste große Reisewelle rollt durch Bayern | BR24

© dpa-Bildfunk

Ferienverkehr auf der Autobahn

26
Per Mail sharen
Teilen

    Die nächste große Reisewelle rollt durch Bayern

    Autofahrer müssen sich angesichts vieler Reisender am Wochenende wieder auf teils lange Staus einstellen. Neben Reisenden aus Deutschland sind laut ADAC viele Urlauber aus Skandinavien auf den Autobahnen unterwegs.

    26
    Per Mail sharen
    Teilen

    Eine Woche bevor mit Bayern und Baden-Württemberg die letzten beiden Bundesländer in die Sommerferien starten, braucht es auch an diesem Wochenende auf dem Weg in den Süden viel Geduld. Wer nicht unbedingt diesen Samstag oder Sonntag aufbrechen muss, ist besser beraten, unter der Woche - zum Beispiel am Dienstag - in den Urlaub zu starten.

    Dauerbaustellen und Rückreiseverkehr

    Am Wochenende kommt es auf den ohnehin schon überlasteten Hauptreiserouten auch wegen vieler Dauerbaustellen zu langen Staus und Wartezeiten. Dazu zählt die Strecke Frankfurt-Würzburg-Nürnberg auf der A3, wo schon seit Jahren der sechsstreifige Fahrbahnausbau läuft. Gebaut wird aktuell zwischen Aschaffenburg und Biebelried und im weiteren Verlauf dann bis zum Kreuz Fürth/Erlangen.

    Auch in Richtung Passau staut es sich schon im normalen Berufsverkehr auf der A3 regelmäßig zwischen dem Kreuz Regensburg und Rosenhof, weil die Fahrbahn um eine Spur erweitert wird – wer diese Route im Reiseverkehr in Richtung Österreich wählt, braucht ebenfalls Geduld. Staugefährlich ist aber auch die A9 in Richtung München bei Greding, wo derzeit die Fahrbahn erneuert wird.

    Auf den Rückreiserouten ist die Staugefahr inzwischen ebenfalls sehr groß. Viele Urlauber, vor allem aus Skandinavien, sind schon wieder auf dem Rückweg.

    Ausweichrouten in Tirol für Durchreiseverkehr gesperrt

    Je nach Reiseziel enden die Staus leider nicht an der Grenze, denn auch in Österreich müssen Reisende mit Problemen rechnen. Da die Ausweichrouten entlang der Tauern-, Brenner- und Inntalautobahn für den Reiseverkehr gesperrt sind, müssen die Autofahrer bei Stau auf der Autobahn ausharren. Wer sein endgültiges Reiseziel in Österreich entlang der genannten Strecken hat, darf die Autobahn aber natürlich verlassen.