Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Die Kuh, die ein Reh sein wollte: Trauer um Yvonne | BR24

© BR

Sie wurde berühmt als die Kuh, die ein Reh sein will: Acht Jahre nach ihrer spektakulären Flucht durch die Wälder Oberbayerns ist Kuh Yvonne auf dem Gnadenhof Gut Aiderbichl gestorben. Sie musste nach einer schweren Verletzung eingeschläfert werden.

20
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Kuh, die ein Reh sein wollte: Trauer um Yvonne

Acht Jahre nach ihrer spektakulären Flucht durch bayerische Wälder ist Kuh Yvonne auf dem Gnadenhof Gut Aiderbichl in Deggendorf gestorben. Sie wurde 14 Jahre alt.

20
Per Mail sharen
Teilen

Sie wurde berühmt als "Kuh, die ein Reh sein will". Acht Jahre nach ihrer Flucht durch die Wälder Oberbayerns ist Kuh Yvonne am Dienstag auf dem Gnadenhof Gut Aiderbichl im Kreis Deggendorf gestorben. Yvonne musste nach einer Beckenverletzung eingeschläfert werden, wie eine Sprecherin des Gnadenhofs sagte. Yvonne wurde 14 Jahre alt.

"Mit Yvonne verabschiedet sich eine der herausragendsten vierbeinigen Persönlichkeiten Gut Aiderbichls für immer." Gut Aiderbichl in einer Mitteilung

Ihre spektakuläre Flucht machte die Kuh im Sommer 2011 weit über Bayern hinaus berühmt. Yvonne wurde zum internationalen Medienstar. CNN und die "New York Times" berichteten. Sogar aus Indien kamen Aufrufe, die Kuh zu retten.

100 Tage lang in Freiheit

Die ehemalige Milchkuh war damals aus Kärnten, wo sie noch "Angie" geheißen hatte, nach Bayern verkauft worden, wo sie ihrem neuen Besitzer ausbüxte und wortwörtlich von der Schlachtbank floh. Das Rind türmte in den oberbayerischen Wald und widersetzte sich allen Fangversuchen. Mit Helikopter, Wärmebildkamera und Geländewagen wurde nach Yvonne gesucht, vergeblich. Lockmittel wie Futter oder der flotte Ex-Zuchtstier Ernst brachten nichts.

Fast 100 Tage lang war die Kuh in Freiheit. Erst der Münchner Ex-Tierparkchef Henning Wiesner und Aiderbichl-Mitarbeiter konnten Yvonne mit Hilfe von Betäubungspfeilen und Haltegurten einfangen, am 2. September 2011. Seitdem verbrachte sie ihr Leben auf dem Gnadenhof Gut Aiderbichl bei Deggendorf.

© BR/Kathrin Unverdorben

Acht Jahre nach ihrer spektakulären Flucht durch die bayerischen Wälder ist Kuh Yvonne gestorben. Sie lebte zuletzt auf dem Gnadenhof Gut Aiderbichl bei Deggendorf.