BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern
© BR/ Stefan Meining
Bildrechte: BR/ Stefan Meining

Auf einem Filmabend in Hofheim zeigt der Bayerische Rundfunk eine echte Perle über die Haßberge aus dem BR Filmarchiv.

1
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Haßberge im Wandel der Zeit: BR-Filmabend in Hofheim

Die ARD-Themenwoche "Stadt.Land.Wandel" richtet ihren Blick nicht nur nach vorne. Der Blick zurück macht die Dimension des Wandels der letzten Jahrzehnte sichtbar. In einem Filmabend hat der BR die Stadt Hofheim auf Zeitreise geschickt.

Von
Leon WillnerLeon Willner
1

Erinnerungen sind wir eine Brille. Wir blenden sie aus – bis wir sie abnehmen und auf sie achten. An ihn mag Hans Ullrich schon lange nicht mehr gedacht haben: an den Mann mit der Glocke. Der Ausscheller von Goßmannsdorf verkündete damals, was heute online auf der Gemeindeseite zum Abruf bereitsteht. Hans Ullrich erinnert sich noch genau an die kräftige Stimme, die den ganzen Ort in der Nähe von Hofheim durchdrang. Mit dem ersten Läuten war das Bild aus seiner Kindheit wieder gegenwärtig. Und auch wenn diese Zeit nur in schwarz-weiß vor ihm auf einer Leinwand flimmert – die Erinnerung ist lebendig. Wir erinnern in Farbe.

BR zeigt echte Perle aus dem eigenen Filmarchiv

Der Bauer auf dem Traktor, die junge Frau, die mit einem Bierkrug in der Hand aus dem Keller kommt – all sie kennt der 70-Jährige Ullrich sofort. Zu sehen sind sie in dem Film "Haßberge – Bilder einer unterfränkischen Landschaft", eine Produktion des Bayerischen Rundfunks aus dem Jahr 1962, die BR Mainfranken in Kooperation mit report München und der Hofheimer Allianz angesichts der ARD Themenwoche im Haus des Gastes in Hofheim präsentiert. "Für mich natürlich ein Highlight, die Gesichter zu sehen", sagt Ullrich. "Und ich konnte mich wirklich an 90 Prozent der Gesichter erinnern."

Ullrich ist einer von etwa 150 Zuschauerinnen und Zuschauern, die zum Filmabend gekommen sind, ohne groß zu wissen, was sie an dem Abend erwartet. "Die Filme aus den Jahren 1962 und 2021 zeichnen ein Bild des Wandels", heißt es vielsagend in der Einladung der Stadt Hofheim. "Ich war überrascht, wie viel aus der ganzen Region Haßberge gezeigt wurde", sagte Ullrich nach der Veranstaltung. Der Film, der ab Dienstag-Abend auf report.de in voller Länge zum Abruf bereitsteht, nimmt die Hofheimerinnen und Hofheimer mit auf eine Reise in die Vergangenheit.

Jugend will in Hofheim bleiben

Unter den Besucherinnen und Besuchern waren auch viele junge Leute. Teenager wie Jan Weichselfelder aus Aidhausen zum Beispiel, der die Zeit von damals nur aus den Geschichten seiner Oma kannte. "Was ich mitnehme ist, wie die früher gelebt haben, dass das ganz anders war", sagt er. Zu sehen, wie sie auf dem Schweinemarkt mit lebendigen Tieren gehandelt haben, fand er "Wahnsinn".

Der 16-Jährige fühlt sich als Jugendlicher wohl in den Haßbergen: "Also ich hab hier eigentlich alles. Ich hab hier meine Freunde, Disco haben wir auch in Hofheim, das Ballhaus", sagt er, "also ich möchte hier eigentlich nicht fort".

Hofheimer Allianz gilt als Vorreiter im Kampf gegen die Landflucht

Ein Grund dafür dürfte sein, dass die Gemeindeallianz "Hofheimer Land" so etwas wie ein Vorreiter im Kampf gegen die Landflucht ist. Etwa 340 leerstehende Anwesen hat die Allianz seit ihrer Gründung vor 13 Jahren wiederbelebt und dafür den diesjährigen "Europäischen Dorferneuerungspreis" erhalten.

Eberhard Hahn ist zusammen mit seiner Frau vor kurzem in die Alte Vogtei in Goßmannsdorf gezogen. Drei Jahre stand das historische Gebäude aus dem 16. Jahrhundert leer. Julius Echter, Fürstbischof von Würzburg, hatte es damals für seinen Vogt bauen lassen.

In den Schwarz-Weiß-Aufnahmen hat es der neue Eigentürmer wiederentdeckt. "Es war sehr interessant hier als neuer Bürger die alten Gegebenheiten mitzukriegen", sagt Hahn nach dem Abend. Die Bereitschaft sich gegenseitig zu helfen, die der Film von 1962 über die Region der Haßberge herausstellte, nimmt Hahn auch heute noch so wahr. Bei seinem Renovierungsprojekt habe er viel Unterstützung aus dem Ort erhalten.

© BR
Bildrechte: BR

Anlässlich der ARD-Themenwoche "Stadt.Land.Wandel" hat der Bayerische Rundfunk in Hofheim einen Filmabend veranstaltet. "Haßberge - Bilder einer unterfränkischen Landschaft" zeigt den Wandel einer Region.

"Hier ist Bayern": Der neue BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sendung

Frankenschau aktuell

Schlagwörter