BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Die Bagger rollen an | BR24

© BR Studio Franken/Katja Ortlauf
Bildrechte: BR Studio Franken/Katja Ortlauf

Abrissarbeiten im Augustinerhof

Per Mail sharen

    Die Bagger rollen an

    Ein Ende der Jahrzehnte andauernden Querelen um die Bebauung des Augustinerhofes in der Nürnberger Innenstadt rücken in greifbare Nähe. Es beginnt mit Abrissarbeiten.

    Per Mail sharen

    Der momentane Abriss des Hauses in der Winklerstraße sei eine vorbereitende Maßnahme für den tatsächlichen Baubeginn, bestätigte heute Immobilienentwickler Gerd Schmelzer dem Bayerischen Rundfunk.

    "In ungefähr drei Wochen werden Archäologen das freigelegte Gelände untersuchen. Wenn sie keine Hinweise finden, die Ausgrabungen und eine Verzögerung des Baubeginns rechtfertigen, möchten wir noch Ende dieses Jahres mit dem eigentlichen Bau beginnen." Gerd Schmelzer, alpha-Gruppe

    Noch laufe ein Antrag auf Nutzungsänderung: Da eine Dependance des Deutschen Museums einziehen soll, reduziert sich die Anzahl des geplanten Wohnraumes. Außerdem seien die Verhandlungen mit dem Deutschen Museum bezüglich eines rechtskräftigen Mietvertrags noch nicht ganz abgeschlossen, so Gerd Schmelzer weiter.

    Dauerwunde für Nürnberg

    Das 5.200 Quadratmeter große Areal gilt als Dauerwunde der Nürnberger Stadtplanung. Es wird bisher als Parkplatz genutzt, der auch bis zum tatsächlichen Baustart erhalten bleiben soll, verspricht der Immobilienentwickler. Mindestens 71 Millionen Euro wird es wohl kosten, den Entwurf des Berliner Architekten Volker Staab umzusetzen. 2020 soll das Projekt fertig sein.