| BR24

 
 

Bild

Fahndungsfoto der Polizei: Der Diamantendieb hält einen Ring in der Hand
© Polizei Landshut
© Polizei Landshut

Fahndungsfoto der Polizei: Der Diamantendieb hält einen Ring in der Hand

Die Polizei Landshut sucht mit Hochdruck nach dem Mann, der im Oktober letzten Jahres bei einem Juwelier in der Landshuter Altstadt einen Ring im Wert von über 57.000 Euro gestohlen hat. Jetzt gibt es neue und qualitativ bessere Fahndungsfotos.

Diamantendieb soll seit drei Jahren unterwegs sein

Nach der Veröffentlichung der letzten Fotos gingen mehrere Hinweise bei der Polizei ein. Daraus geht hervor, dass der Mann mehrfach in ganz Deutschland Juweliere bestohlen haben soll. Seit 2016 sei er schon "aktiv", heißt es.

Immer dieselbe Masche

Der Unbekannte soll immer mit derselben Masche auftreten: Er lässt sich von einer Angestellten verschiedene Schmuckstücke zeigen, weicht ihr nicht von der Seite und wenn der Zeitpunkt günstig ist, steckt er ein Schmuckstück ein. So auch am 9. Oktober 2018 im Juwelierladen in Landshut.

In Landshut stahl er einen Platin-Ring

Unbemerkt von den Juwelier-Mitarbeitern wanderte ein Diamantring Platin 950 in seine Tasche. Der Ring hat einen Wert von 57.390 Euro. Erst über eine Stunde später, zum Ladenschluss, wurde der Diebstahl bemerkt. Da hatte der Mann schon lange das Geschäft verlassen.

Polizei hofft auf mehr Hinweise

Die Polizeiinspektion Landshut hofft durch die besseren Fahndungsfotos nun auf mehr Hinweise. Der Unbekannte wird auf 1,75 Meter geschätzt. Er trug bei dem Diebstahl in Landshut kurze Haare, ein Käppi, eine Brille, eine schwarze Umhängetasche und einen Kinnbart. Er ist schlank und spricht Hochdeutsch. Hinweise nehmen die Polizei Landshut und alle anderen Polizeidienststellen entgegen.

Ein weiteres Fahndungsfoto der Polizei: Der Diamantendieb von Landshut

Ein weiteres Fahndungsfoto der Polizei: Der Diamantendieb von Landshut