BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Dialog mit der Kanzlerin: Erlanger Landrat hofft auf Lockerungen | BR24

© BR/Leon Baatz

Der Landrat des Landkreises Erlangen-Höchstadt, Alexander Tritthart (CSU) hofft bei der Videokonferenz mit der Kanzlerin auf Corona-Lockerungen.

2
Per Mail sharen

    Dialog mit der Kanzlerin: Erlanger Landrat hofft auf Lockerungen

    Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft sich zur Videokonferenz mit Landräten und Oberbürgermeistern aus Bayern. Das Thema: Die Corona-Regelungen in Deutschland. Der Erlanger Landrat Alexander Tritthart hofft auf Lockerungen.

    2
    Per Mail sharen
    Von
    • Florian Deglmann

    Es wird eine digitale Großveranstaltung. Etwa 100 Landräte und Oberbürgermeister aus Bayern wollen sich mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und Ministerpräsident Markus Söder (CSU) zur Videokonferenz treffen. Der Landrat des Landkreises Erlangen-Höchstadt, Alexander Tritthart (CSU), hofft auf Lockerungen in seinem Landkreis. Dem Bayerischen Rundfunk sagte er, für manche Branchen sei es wichtig, schnelle Lösungen zu finden. Als Beispiel nannte Tritthart die Friseurläden. Er wünsche sich, dass diese im Landkreis Erlangen-Höchstadt bereits vor dem 1. März wieder öffnen dürften. In dieser Branche würden wenige Tage einen großen Unterschied machen.

    Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Erlangen-Höchstadt sehr niedrig

    Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Landkreis Erlangen-Höchstadt besonders niedrig, im Gegensatz zu den umliegenden Kommunen. Nach Erkenntnissen des Erlanger Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) beträgt sie derzeit 24,04 (Stand 18.02.21, 8.00 Uhr). Wegen dieses niedrigen Werts hofft Tritthart darauf, dass die Bundespolitik regionale Lockerungen möglich macht. Gleichzeitig betont er, dass er sich keine generelle Öffnung wünscht, da die Gefahr durch Corona-Mutanten groß sei. Zudem hätten nicht alle einen solch niedrigen Inzidenzwert, sagt der Landrat. Es gehe nun darum, an den richtigen Stellschrauben zu drehen.

    Landrat Tritthart blickt positiv auf Videoschalte

    Generell blickt Alexander Tritthart der Videoschalte positiv entgegen. Es sei "bemerkenswert", dass sich die Kanzlerin sowie Spahn und Söder Zeit nehmen, um mit den Vertretern der bayerischen Kommunen in Austausch zu treten.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!