BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Würzburger Künstlerin startet Ausstellung für Sternstunden | BR24

© BR

"Seelenbilder" heißt die Ausstellung der Künstlerin Claudia Wührl. Anfang März wird sie im Gemeindezentrum St. Paul in Würzburg-Heidingsfeld eröffnet. Die Einnahmen gehen an die Benefizaktion Sternstunden.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Würzburger Künstlerin startet Ausstellung für Sternstunden

"Seelenbilder" heißt die Ausstellung, die Künstlerin Claudia Wührl in Würzburg zeigt. Zu sehen sind ausdrucksstarke Bilder, viele großformatig, alle aus Naturmaterialien. Die Hälfte des Erlöses geht an die BR-Benefizaktion Sternstunden.

Per Mail sharen

Aus Sandelholz sind die Bilder – aus Gold, Silber, Kupfer oder Gewürzen. Künstlerin Claudia Wührl verwendet für ihre Bilder Naturmaterialien. Im Gemeindezentrum St. Paul im Würzburger Statteil Heidingsfeld stellt sie einige davon aus. Mit der Ausstellung möchte sie Geld für Sternstunden sammeln, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks.

"Seelenbilder" zu Gunsten von Sternstunden

Der Titel der Ausstellung lautet "Seelenbilder". Claudia Wührl will mit ihren Bildern berühren, herausfordern, Fragen stellen – ihre Kunst soll wirken, auch in die Gesellschaft hinein.

"Mir ist wichtig, dass man mit den Bildern etwas tut, die Bilder mit einem etwas tun und wirken, aber auch eine Interaktion zwischen Betrachter und Bild entsteht. Und diese Bilder können helfen bei der Kontemplation, bei der Reflektion, bei der Meditation der eigenen Biographie und des wünsch ich mir, dass meine Bilder das tun und das sollen sie auch tun." Künstlerin Claudia Wührl

Spenden für Sternstunden

Die Hälfte des Erlöses der Ausstellung spendet Claudia Wührl an Sternstunden. Seit mehr als 25 Jahren unterstützt Sternstunden Kinder in Not. "Das sind die Menschen, die letztlich unsere Vision sind, die in die Zukunft gehen. Sie müssen sich mit Problemen herumschlagen, die wir letztlich für sie kreiert haben", sagt Wührl über ihre Motivation. Rund 273 Millionen Euro hat Sternstunden in den vergangenen Jahren bereits gesammelt.

Die Vernissage ist am 3. März um 19.30 Uhr. Danach hat die Ausstellung an folgenden Tagen geöffnet: 5., 6., 8., 15., 19., 20. und 22. März, donnerstags und freitags von 18 bis 20 Uhr und sonntags von 11 bis 13 Uhr.