BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Deutschlands jüngster Kapellmeister bei Augsburger Domsingknaben | BR24

© BR/Christian Wagner

Nach 43 Jahren übergibt Domkapellmeister Reinhard Kammler die Leitung der Augsburger Domsingknaben an seinen Nachfolger. Der ist erst 27 Jahre alt und damit ist Stefan Steinemann jüngster Domkapellmeister Deutschlands.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Deutschlands jüngster Kapellmeister bei Augsburger Domsingknaben

Die Augsburger Domsingknaben haben ihren hervorragenden Ruf vor allem Domkapellmeister Reinhard Kammler zu verdanken. Nach 43 Jahren gibt er die Verantwortung jetzt ab. Sein Nachfolger ist gerade mal 27 Jahre alt und damit Rekordhalter.

Per Mail sharen

Die Augsburger Domsingknaben treten in ganz Europa auf, aber auch in Südafrika oder China. Seinen Ruf hat dieser Chor vor allem seinem Domkapellmeister zu verdanken, Reinhard Kammler. Zum Jahreswechsel aber gibt Kammler nach 43 Jahren die Verantwortung ab. Gerade mal 27 Jahre alt ist sein Nachfolger. Stefan Steinemann übernimmt die Kirchenmusik im Augsburger Dom - als jüngster Domkapellmeister Deutschlands.

Nähe zur Kirchenmusik von klein auf

Und die Nähe zur Kirchenmusik ist ihm quasi in die Wiege gelegt. Er ist aufgewachsen als Sohn einer Kirchenmusikerin. Steinemann sagt: "Ich war schon sehr früh immer auf dem Orgelbock mit dabei. Eine Affinität zur Kirche war also da und auch zur Kirchenmusik".

Mit fünf Jahren bereits Domsingknabe

Auch die Verbindung zu den Augsburger Domsingknaben ist früh entstanden: Mit fünf Jahren wurde Steinemann Teil des Chores, ist groß geworden unter seinem Vorgänger Reinhard Kammler, hat Chormusik studiert - und kehrt nun zurück zu seinen Wurzeln. Steinemann sagt über seine neue Stelle, seine neue Berufung: "Das besondere an den Domsingknaben ist natürlich, dass die Kinder immer total unvoreingenommen an Musik herantreten. Und das ist einfach total schön, weil man immer wieder überrascht wird", sagt Steinemann. Aus künstlerischer Sicht sei das wahnsinnig inspirierend und aus menschlicher Sicht ein großes Geschenk, mit so vielen jungen Menschen arbeiten zu können.

Neue Reisen und Entdeckungen

Steinemann wird mit den Domsingknaben nicht nur auf Reisen gehen, wie etwa bisher nach Kroatien, Südafrika oder China. Er will auch die Werke von eher unbekannten Kirchenmusikern hervor holen und wieder aufführen. Der künftige Augsburger Domkapellmeister weiß also, was er will. Zum Beispiel die Musik so originalgetreu wie möglich zu spielen, mit alten Instrumenten. Nur: Ob es nach dem Karriereziel "Domkapellmeister“ eine noch größere Aufgabe geben könnte - das weiß er noch nicht. Er ist ja erst 27.