BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Deutscher Umweltpreis: Ehrung für Klimaexperten Edenhofer | BR24

© picture alliance/Jörg Carstensen/dpa

Ottmar Edenhofer erhält den Deutschen Umweltpreis

4
Per Mail sharen

    Deutscher Umweltpreis: Ehrung für Klimaexperten Edenhofer

    In Hannover wird heute der Deutsche Umweltpreis verliehen. Einer der Preisträger stammt aus Niederbayern: Der Klimaexperte und Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, Ottmar Edenhofer. Er gilt als wichtiger Berater der Regierung.

    4
    Per Mail sharen

    Seit Jahren ist er eine feste Größe in der Klimaforschung: Der Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), Ottmar Edenhofer. Heute erhält der 59-Jährige eine weitere Ehrung. In Hannover wird er mit dem Deutschen Umweltpreis ausgezeichnet.

    Würdigung für Beratung der Politik

    Edenhofer verstehe es wie kaum ein anderer, Wirtschaft, Klimaschutz und gesellschaftliche Ansprüche in Einklang zu bringen, begründete die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) die Preisvergabe. "Auf diese Weise hat er politischen Entscheidungsträgern Wege aufgezeigt, durch die vermeintliche Zielkonflikte überwunden werden können", so DBU-Generalsekretär Alexander Bonde. Edenhofer habe sich als "ein mutiger Navigator für die Politik" erwiesen.

    Politisch beriet Edenhofer die Bundesregierung unter anderem im vergangenen Jahr bei der Erarbeitung ihres Klimaschutzprogramms, besonders mit Blick auf die Ausweitung des Emissionshandels auf die Bereiche Verkehr und Gebäude. Auch wenn der Wissenschaftler sich damals wie auch aktuell im Corona-Konjunkturpaket ehrgeizigere Maßnahmen für den Klimaschutz gewünscht hätte, flossen seine Ratschläge doch in die Regierungspolitik mit ein.

    Auch international in Gremien aktiv

    Forschungsschwerpunkte Edenhofers sind Strategien, um den Klimawandel einzudämmen. Der Ansatz des Ökonomen ist dabei aber weniger die naturwissenschaftliche Klimaforschung im engeren Sinn als die Verknüpfung mit Fragen des Wirtschaftswachstums und der Gesellschaftspolitik.

    Auf internationaler Ebene war Edenhofer von 2008 bis 2015 einer der Co-Vorsitzenden einer Arbeitsgruppe des Weltklimarats (IPCC), die sich mit Strategien zur Minderung der Erderwärmung sowie zur nachhaltigen Entwicklung befasst. Mit Hilfe der Spieltheorie versuchte er, Erkenntnisse über das Funktionieren oder Probleme internationaler Klimaverhandlungen zu gewinnen.

    Wurzeln in Niederbayern

    Edenhofer wurde am 8. Juli 1961 in Gangkofen im Rottal geboren. In München studierte er in den 1980er Jahren Wirtschaftswissenschaften, anschließend gehörte er mehrere Jahre dem Jesuitenorden an und leitete in den 1990er Jahren eine humanitäre Hilfsorganisation in Kroatien und Bosnien. Von 1994 an arbeitete er wieder als Wissenschaftler und schrieb 1999 seine Doktorarbeit.

    Seit 2000 ist er am PIK, wurde 2007 stellvertretender Direktor, und 2008 Lehrstuhlinhaber für die Ökonomie des Klimawandels an der TU Berlin. Seit 2018 steht Edenhofer, derzeit gemeinsam mit Johan Rockström, an der Spitze des PIK.

    Edenhofer nicht alleiniger Preisträger

    Der seit 1993 jährlich von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt vergebene Deutsche Umweltpreis ist mit 500.000 Euro dotiert. Die Summe wird in diesem Jahr aufgeteilt - zwischen Edenhofer und dem Geschwisterpaar Annika und Hugo Trappmann, das ebenfalls mit dem Umweltpreis ausgezeichnet wird. Sie sind Geschäftsführer der Blechwarenfabrik Limburg, laut DBU eines der "führenden nachhaltigkeitsorientierten Unternehmen".

    Einen mit 10.000 Euro dotierten Ehrenpreis erhält in diesem Jahr Martin Sorg vom Entomologischen Verein Krefeld. Der Insektenkundler ist maßgeblich an Untersuchungen beteiligt, die vor dem Verlust der Artenvielfalt warnen.

    Wegen der Corona-Pandemie wird die Preisverleihung im Wesentlichen als digitale Veranstaltung stattfinden.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!