BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Deutscher Engagementpreis für Schülerinnen aus Friedberg | BR24

© Deutscher Engagementpreis/Svea Pietschmann

Mit 13 bzw. 16 Jahren habe sie schon den Deutschen Engagmentpreis gewonnen. Darauf können die Mädchen aus Friedberg wirklich stolz sein.

1
Per Mail sharen
Teilen

    Deutscher Engagementpreis für Schülerinnen aus Friedberg

    Die Gymnasiastinnen Leonie Prillwitz und ihre Schwester Zöe sind mit dem Deutschen Engagementpreis ausgezeichnet worden. Die Mädchen haben Filter entwickelt, die verhindern, dass Mikroplastik ins Abwasser gelangt. Ihr Preisgeld: 5.000 Euro.

    1
    Per Mail sharen
    Teilen

    Große Ehrung für die 16-jährige Leonie Prillwitz, ihre 13-jährige Schwester Zöe und für die 17-jährige Aurelie Zimmermann. Die beiden Schwestern aus Friedberg und Aurelie Zimmermann aus Egling an der Paar sind in Berlin von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey mit dem Deutschen Engagementpreis ausgezeichnet, in der Kategorie „Leben bewahren“ ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

    Auszeichnung für Mikroplastik-Filter

    Die Schülerinnen haben sich dem Problem Mikroplastik gestellt, heißt es in der Begründung der Jury. Mikroplastik, das sind feinste Kunststoffpartikel, die über Abwässer in die Umwelt gelangen und so Teil der Nahrungskette werden können. Im Projekt „Mikroplastik - Gefahr aus dem Haushalt?!“ haben die Mädchen erforscht, wo das Mikroplastik herkommt. Ihre Lösung sind Mikroplastikfilter für Waschmaschine und Waschbecken, damit bekämpfen sie die Schadstoffe direkt an der Quelle, sodass diese gar nicht erst ins Abwasser geraten.

    Die Mädchen wollen das Preisgeld in ihr Forschungsprojekt stecken

    Leonie und Zöe Prillwitz besuchen das Maria Ward Gymnasium in Augsburg, Aurelie Zimmermann das Rhabanus-Maurus-Gymnasium in St. Ottilien im Landkreis Landsberg. Mit ihrer Arbeit haben sie bereits einige Preise bei „Jugend forscht“ und einen der Hauptpreise beim Bundesumweltwettbewerb gewonnen. Jetzt wollen sie das Preisgeld von 5.000 Euro in ihr Projekt stecken, so die Preisträgerinnen zum BR Studio Schwaben in Augsburg. Derzeit arbeiten sie an einem Nachrüstsatz-Mikrofaserfilter für Waschmaschinen.