BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Deutscher Alpenverein ruft dazu auf, keine Bergtouren zu machen | BR24

© Deutscher Alpenverein

Motto des DAV: "Die Berge warten. Wir auch."

Per Mail sharen

    Deutscher Alpenverein ruft dazu auf, keine Bergtouren zu machen

    Das Wetter soll am Wochenende schön werden, doch angesichts der Coronakrise appelliert der Deutsche Alpenverein, keine Bergtouren zu unternehmen. Er befürchtet, dass alpine Notfälle Krankenhäuser belasten könnten und Ausflügler infiziert werden.

    Per Mail sharen

    Die Meteorologen rechnen am Wochenende mit schönem Wetter und Höchsttemperaturen bis 17 Grad. Doch angesichts der Coronakrise appelliert der Deutsche Alpenverein eindringlich, keine Bergtouren zu unternehmen.

    Ziel: Krankenhäuser entlasten

    Es gehe darum, alpine Notfälle zu verhindern und so Rettungswesen und Krankenhäuser zu entlasten, sagte DAV-Präsident Josef Klenner. Außerdem könnten Wanderziele so stark frequentiert sein, dass auch ein Infektionsrisiko bestehe.

    Motto: "Die Berge warten, wir auch"

    Sinnvoll sei es aber, sich durch Bewegung fit zu halten. Der Deutsche Alpenverein empfiehlt deshalb einen Spaziergang im nahe gelegenen Wald oder eine Joggingrunde im Park. Auf den Social Media Kanälen verbreitete der DAV das Motto: "Die Berge warten, wir auch."

    Spritztouren mit dem Motorrad sind verboten

    Zu Ausflügen am Wochenende meldete sich derweil auch das Bayerische Innenministerium zu Wort. Es stellte klar, dass Motorradausflüge im Freistaat aufgrund der Ausgangsbeschränkungen derzeit verboten sind. Als Transportmittel zum Ausgangsort eines Spaziergangs dürfen sie aber noch genutzt werden. Mit Blick auf die Unfallgefahr sagte Innenminister Herrmann:

    "Wir brauchen alle Kräfte im Kampf gegen das Virus. Wir müssen Rettungswesen und die Krankenhäuser soweit wie möglich entlasten. Belassen Sie es bei kurzen Fahrten in die Arbeit oder zum Einkaufen." Innenminister Joachim Herrmann (CSU)

    In weiten Teilen des Freistaats kündigte die Polizei verstärkte Kontrollen an. "Wir versuchen damit, extremen Auswüchsen vorzubeugen", sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!