BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Deutsche Bahn baut neues ICE-Werk in Nürnberg | BR24

© dpa-Bildfunk/Sven Hoppe

Bahn investiert in Nürnberg

Per Mail sharen
Teilen

    Deutsche Bahn baut neues ICE-Werk in Nürnberg

    Die Deutsche Bahn plant ein neues ICE-Instandhaltungswerk für Fernverkehrszüge in Nürnberg zu errichten. Rund 400 Millionen Euro sollen dafür investiert werden.

    Per Mail sharen
    Teilen

    In dem neuen ICE-Instandhaltungswerk werden rund 450 Mitarbeiter arbeiten, der genau Standort muss aber noch abgestimmt werden. Das bestätigt heute ein Bahnsprecher dem Bayerischen Rundfunk. Damit komme Nürnberg bei der Stärkung der Schiene und der Klima- und Mobilitätswende eine Schlüsselrolle zu.

    "Mit dem neuen Werk in Nürnberg schaffen wir ausreichende Werke-Kapazitäten, damit wir der wachsenden Nachfrage auf der Schiene gerecht werden und unseren Kunden eine verlässliche attraktive Bahn bieten können." Michael Peterson, DB-Fernverkehrschef.

    Nürnberg als wichtiger Verkehrsknoten für Schienenverkehr

    Nürnberg sei nicht nur geschichtsträchtiger Eisenbahnstandort, sondern für den Schienenverkehr auch ein Verkehrsknotenpunkt. Laut DB werde in der Frankenmetropole die Zahl der beginnenden und endenden Züge in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Schon jetzt verfügt Nürnberg über drei große Bahnwerke in denen sowohl Regional- als auch ICE-Züge gewartet werden.

    "Wir haben uns sehr dafür eingesetzt und der Zuschlag von Bahn und Bundesverkehrsministerium freut uns sehr." Markus Söder, Bayerischer Ministerpräsident

    400 Millionen Euro

    Ein weiteres Argument für die 400-Millionen-Euro-Investition in Nürnberg ist für die Deutsche Bahn die bereits vorhandene hervorragenden Aussbildungssituation. Geplanter Baubeginn für das neue Instandhaltungswerk ist 2023, fünf Jahre später soll es fertig sein.