Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Der Falke Leila ist zurück in Landshut | BR24

© Polizei Landshut

Falke Leila mit Besitzer nach erfolgreicher Polizeisuche

Per Mail sharen
Teilen

    Der Falke Leila ist zurück in Landshut

    Vögel können bekanntlich fliegen und somit auch ihrem Besitzer entfliehen. Für einen Falkner ist die Suche nach seiner Falken-Dame Leila jetzt zu einem glücklichen Ende gekommen - dank der Landshuter Polizei und einem aufmerksamen Spaziergänger.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Mit Hilfe der Polizei in Landshut hat ein Falkner seinen Jungfalken wieder gefunden. Das Tier war ihm am Samstag entflogen. In seiner Verzweiflung wandte sich der Besitzer auch an die Polizei in Landshut. Die wiederum bat um Unterstützung der Bevölkerung. Daraufhin gingen zahlreiche Hinweise ein.

    Polizei ruft Bevölkerung zur Mithilfe auf

    Auf Grund der Windverhältnisse war vermutet worden, dass der Falke namens Leila in Richtung Essenbach oder Wörth im Kreis Landshut unterwegs gewesen sein musste. Am Ende hatte es Leila bis nach Weigendorf in der Nähe von Dingolfing geschafft. Von dort meldete ein Zeuge der Landshuter Polizei einen erschöpften Falken. Die Polizei verständigte umgehend den Besitzer.

    Erschöpftes Tier allein wahrscheinlich nicht lebensfähig

    Dem Falkner gelang es, das vier Monate alte Tier wieder einzufangen. Wegen seiner Aufzucht beim Menschen hätte der Jungfalke in freier Wildbahn wahrscheinlich nicht überlebt. Für den erfolgreichen Abschluss der "Fahndungsmaßnahmen" bedankte sich der Falkner ausdrücklich bei der Polizei.