BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Denkmäler in Gräfenberg und Coburg beschmiert | BR24

© picture-alliance/dpa

Das Kriegerdenkmal in Gräfenberg wurde von Unbekannten mit Graffitis beschmiert.

3
Per Mail sharen

    Denkmäler in Gräfenberg und Coburg beschmiert

    In Gräfenberg im Landkreis Forchheim und im Coburger Hofgarten sind am Wochenende zwei Kriegerdenkmäler beschmiert worden. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

    3
    Per Mail sharen
    Von
    • Ulla Küffner

    In Gräfenberg (Landkreis Forchheim) ist das Kriegerdenkmal am Michelsberg in der Nacht von Freitag auf Samstag (10.10.20) beschmiert worden. Wie die Polizei mitteilt, ist dabei ist ein Sachschaden von mindestens 5.000 Euro entstanden.

    Parolen mit linksmotiviertem Hintergrund

    Das Denkmal, das bereits früher ein beliebtes Ziel rechter Gedenkmärsche gewesen sei, wurde von Unbekannten mit Parolen besprüht, die auf einen linksmotivierten Hintergrund deuten, heißt es weiter. Außerdem übergossen die Täter mehrere Gedenktafeln mit brauner Farbe. Wegen des offensichtlich politisch motivierten Hintergrunds hat die Kriminalpolizei Bamberg die Ermittlungen wegen "gemeinschädlicher Sachbeschädigung" aufgenommen und Spuren vor Ort gesichert. Außerdem werden Zeugen, die in der Nacht zum Samstag im Umfeld des Denkmals verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge bemerkt haben, gebeten, sich an die Bamberger Kriminalpolizei zu wenden.

    Ehrenmal in Coburger Hofgarten beschmiert

    Rund 100 Kilometer weiter haben Unbekannte zwischen Samstagnachmittag und Sonntagnachmittag (11.10.20) im Coburger Hofgarten eine Ehrendenkmal des Coburger Convents großflächig mit weißer und roter Farbe beschmiert. Auch hier entstand ein Sachschaden von mindestens 5.000 Euro.

    Linksmotovierte Zeichen und Texte auf Skulptur

    Zudem verewigten sich die Täter an der Skulptur mit Zeichen und Texten mit linksmotiviertem Hintergrund. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen "wegen Sachbeschädiguing durch Graffitti" aufgenommen und bittet Zeugen, sich zu melden. Außerdem werde ermittelt, ob zwischen beiden Taten ein Zusammenhang besteht.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!