BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Demonstranten in München fordern Aus für Ankerzentren | BR24

© BR

Vor dem Münchner Anker-Zentrum in der ehemaligen Funkkaserne haben rund 80 Menschen gegen die zentrale Unterbringung von Geflüchteten demonstriert. Sie kritisieren, die Bewohner seien einem erhöhten Corona-Infektionsrisiko ausgesetzt.

27
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Demonstranten in München fordern Aus für Ankerzentren

Vor dem Anker-Zentrum in der ehemaligen Funkkaserne in München haben sich rund 80 Demonstranten zu einer Kundgebung versammelt. Sie forderten eine Abschaffung der Gemeinschaftsunterkünfte für Geflüchtete. Das Infektionsrisiko sei dort zu hoch.

27
Per Mail sharen
Von
  • Manuel Rauch
  • Christine Langlechner

"Ankerzentren abschaffen" und "Das Problem ist Rassismus" steht auf den Plakaten, die die Veranstalter vor dem Anker-Zentrum in der ehemaligen Funkkaserne in München aufgehängt haben. Der Bayerische und der Münchner Flüchtlingsrat hatten zusammen mit anderen Organisationen zu der Demonstration aufgerufen. Rund 80 Demonstrantinnen und Demonstranten, unter ihnen einige Geflüchtete, versammelten sich am Samstagnachmittag vor dem Anker-Zentrum in der Landeshauptstadt.

Demonstranten fordern Abschaffung der Gemeinschaftsunterkünfte

Die Veranstalter kritisieren die verpflichtenden Gemeinschaftsunterkünfte für Geflüchtete, unter anderem wegen eines erhöhten Corona-Infektionsrisikos. Deshalb fordern sie von der Regierung, die sogenannten Sammelunterkünfte abzuschaffen. Ihr Betrieb widerspreche den weltweiten Corona-Maßnahmen, so der Flüchtlingsrat.

Flüchtlingsrat: Höheres Infektionsrisiko für Bewohner

Der Satz "Vor dem Virus sind alle gleich" stimme nicht, teilt der Flüchtlingsrat mit. Menschen, die schon vor der Krise von prekären Lebensverhältnissen betroffen waren, treffe Corona deutlich stärker. Wer in einer Gemeinschaftsunterkunft lebe, sei einem deutlich höheren Infektionsrisiko ausgesetzt, da sich die Bewohnerinnen und Bewohner Duschen, Toiletten und Küchen teilen müssten, so der Flüchtlingsrat.

Der Bayerische und der Münchner Flüchtlingsrat haben gemeinsam mit anderen Organisationen eine Petition gegen die Unterbringung von Geflüchteten in Gemeinschaftsunterkünften ins Leben gerufen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!