BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Delfin Anke im Nürnberger Tiergarten gestorben | BR24

© picture alliance/dpa/Daniel Karmann

Delfin Anke ist mit 37 Jahren im Nürnberger Tiergarten gestorben.

Per Mail sharen

    Delfin Anke im Nürnberger Tiergarten gestorben

    Das Delfinweibchen Anke ist am Sonntag im Nürnberger Tiergarten gestorben. Die Todesursache ist bislang noch nicht klar. Das 37-jährige Tier hatte aber bereits seit Jahren mit einer geschädigten Leber zu kämpfen.

    Per Mail sharen

    Zweifelsfrei kann der Tiergarten im Moment noch nicht mitteilen, woran der 37-jährige Delfin Anke gestorben ist, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Nürnberg. Das sei erst mit dem Pathologie-Ergebnis in etwa zwei Wochen möglich. Seit 2017 wäre aber bekannt, dass bei Anke eine Leberschädigung vorliegt, die durch eine angepasste Fütterung und häufiger Kontrolle beherrschbar gewesen sei. In den vergangenen Wochen habe sich aber Ankes Zustand verschlechtert, heißt es in der Mitteilung weiter.

    Einer der letzten Wildfänge

    Anke kam am 28. Dezember 1990 aus Münster in den Tiergarten Nürnberg, hat also fast ihr ganzes Leben dort verbracht. Einzig von 2008 bis 2012 lebte sie mit einer großen Gruppe Delfinen im Delfinarium Harderwijk in den Niederlanden. Anke gehörte zu den letzten Wildfängen im Europäischen Zuchtprogramm. Mehr als 80 Prozent der Großen Tümmler – eine Art von Delfinen –, die dem Programm angehören, sind in Zoos geboren worden. Anke selbst wurde dabei zwar als genetisches Gründertier ausgeschlossen, da ihre Jungtiere – möglicherweise aufgrund eines genetischen Defekts – nicht überlebensfähig waren. Zwei ihrer Jungtiere starben.

    Anke war wichtiger Teil in Forschungsarbeiten

    Das Delfinweibchen spielte aber eine große Rolle in Forschungsarbeiten. Anke war einer der Delfine, durch die in Nürnberg nachgewiesen wurde, dass auch Große Tümmler elektrische Reize wahrnehmen könne, heißt es in der städtischen Mitteilung. Diese sogenannte Elektroperzeption war zuvor bei dieser Delfinart nicht bekannt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!