| BR24

 
 

Bild

Kyle Gibbons erzielte in der 55. Minute das 4:1 gegen den EHC Freiburg.
© picture alliance / Beautiful Sports

Autoren

© picture alliance / Beautiful Sports

Kyle Gibbons erzielte in der 55. Minute das 4:1 gegen den EHC Freiburg.

Der Deggendorfer SC hat ein siebtes und entscheidendes Spiel um den Klassenerhalt in der DEL2 erzwungen: Am Sonntag gewann Deggendorf mit 4:1 gegen den EHC Freiburg - ein Heimerfolg.

Deggendorfer SC gewinnt gegen EHC Freiburg

Über 2.200 Zuschauer kamen zum Spiel, in der elften Minute ging Deggendorf in Führung. Doch die Freiburger erzielten trotz Unterzahl zunächst den Ausgleich. Die Deggendorfer kämpften sich zurück und gingen wieder in Führung. In der 55. Minute schließlich traf Kyle Gibbons zum 4:1.

Absoluter Showdown um Klassenerhalt

Mit dem Sieg hat sich Deggendorf erneut den Serienausgleich gesichert. Am Dienstag findet dann schließlich die Entscheidung um den Verbleib in der DEL2 - der zweithöchsten Liga im deutschen Eishockey - beim absoluten Showdown statt, dieses Mal in Freiburg. Spielbeginn ist im Breisgau um 19:30 Uhr.