BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Deggendorfer Pilger überreichen Glocke an Papst Franziskus | BR24

© BR

Der Glockengießer Rudolf Perner beschreibt, wie das Gefühl war, die Glocke aus seiner Gießerei persönlich dem Papst in Rom überreichen zu dürfen:

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Deggendorfer Pilger überreichen Glocke an Papst Franziskus

Deggendorfer Pilger haben eine Glocke aus der Passauer Gießerei Perner persönlich an Papst Franziskus in Rom überreicht. Auf ausdrücklichen Wunsch des Papstes wird sie künftig in der Basilika des Klosters San Benedetto in Norcia erklingen.

1
Per Mail sharen
Teilen

Papst Franziskus hat am Mittwoch von einer Deggendorfer Pilgergruppe ein besonderes Geschenk erhalten: Eine 189 Kilogramm schwere Glocke aus Bronze und Zinn. Sie wurde dem Papst im Rahmen einer Audienz persönlich überreicht. Die Glocke wurde extra für diese Pilgerfahrt von der Passauer Gießerei Perner gefertigt.

Glocke für eine vom Erdbeben beschädigte Kirche in Italien

Auf ausdrücklichen Wunsch des Papstes wird diese Glocke künftig in der Basilika des Klosters San Benedetto in Norcia erklingen. Die 5.000-Einwohner-Stadt, 90 Kilometer nordöstlich von Rom, war vor drei Jahren durch ein schweres Erdbeben größtenteils zerstört worden. Eine Inschrift auf der Glocke nimmt auf die schlimmen Ereignisse Bezug.

Idee zu diesem Geschenk kam aus Deggendorf

Die Idee zu diesem Geschenk hatte Jürgen Linder vom Deggendorfer Reisebüro. Bei dem schweren Erdbeben 2016 wurden mehrere Kirchen schwer in Mitleidenschaft gezogen. "Daher kam mir die Idee, durch Papst Franziskus einer dieser Gemeinden eine Glocke schenken zu lassen", so Linder. In Passau wurde die Glocke gefertigt, finanziert wurde sie von Unternehmern aus Deggendorf.