| BR24

 
 

Bild

Kyle Gibbons vom Deggendorfer SC schießt gegen den EHC Freiburg ein Tor.
© picture alliance / Beautiful Sports
© picture alliance / Beautiful Sports

Kyle Gibbons vom Deggendorfer SC schießt gegen den EHC Freiburg ein Tor.

Jetzt steht es fest: Der Deggendorfer SC steigt in die Oberliga ab. Die Deggendorfer verloren am Abend das siebte Spiel der Playdown-Serie gegen den EHC Freiburg mit 3:2.

Schwierige Partie zwischen Deggendorf und Freiburg

Die Partie stellte sich von Anfang an als schwierig heraus, den Deggendorfern gelang es nicht, am Freiburger Torwart Jimmy Hertel vorbei den Puck ins Tor zu schießen. Die Freiburger hingegen trafen bereits zwei Mal vor Beginn der ersten Pause das Deggendorfer Tor.

Freiburg mit starker Abwehr

Das zweite Drittel schien für die Deggendorfer besser zu laufen: Kyle Gibbons traf nach nur zwei Minuten. Doch gleich danach stellte Freiburg wieder den alten Abstand her. Im Schlussdrittel versuchten die Deggendorfer, den Spielstand auszugleichen, doch die Freiburger überzeugten mit einer starken Abwehr.

Deggendorf steigt in Oberliga ab

Die Niederlage bedeutet den Abstieg in die Oberliga Süd für die Deggendorfer - der EHC Freiburg bleibt in der DEL2, der zweithöchsten Liga des deutschen Eishockeys.