Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

DAV öffnet größte Kletterhalle Niederbayerns | BR24

Video nicht mehr verfügbar

Dieses Video konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR

Seilklettern und Bouldern können Anfänger und Profis ab Samstag in Deggendorf. Mehrere Millionen Euro hat der Deutsche Alpenverein (DAV) in die neue Kletterhalle investiert. Auch die Staatsregierung half.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

DAV öffnet größte Kletterhalle Niederbayerns

In Deggendorf geht Niederbayerns größte Kletterhalle an den Start. Mehrere Millionen Euro hat der Deutsche Alpenverein (DAV) investiert. Auch die Staatsregierung half.

Per Mail sharen

Der Deutsche Alpenverein (DAV) startet an diesem Samstag in Deggendorf den Betrieb in der größten Kletterhalle Niederbayerns. Das neue Kletterzentrum hat rund 3,3 Millionen Euro gekostet. In der mehr als 15 Meter hohen Halle können die Gäste Seilklettern.

Mehr als 100 Routen

Derzeit gibt es mehr als 100 Routen - auch speziell für Menschen mit Handycap. Noch im Herbst soll es einen weiteren Boulderraum geben, in dem ohne Seil geklettert werden kann. Kommendes Jahr soll dann die Kletterfläche außen fertig werden.

Spenden gesammelt, Zuschüsse bekommen

Die Planungen für das Großprojekt in Deggendorf liefen seit 2006. Um sich die Halle leisten zu können, hat der DAV in den vergangenen Jahren eisern gespart, Spenden gesammelt und staatliche Zuschüsse bekommen. In der Halle gibt es eine Kletterschule. Dort können Anfänger das Klettern und Bouldern lernen. Zudem kann man sich dort Seile und Gurte ausleihen.