Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Das größte Schnitzel der Welt kommt aus Mengkofen | BR24

© BR

Das Weltrekord-Schweineschnitzel ist 70 Quadratmeter groß, wiegt mehr als 1.200 Kilogramm und wurde am Wochenende im niederbayerischen Mengkofen gebraten.

34
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Das größte Schnitzel der Welt kommt aus Mengkofen

Das Weltrekord-Schweineschnitzel ist 70 Quadratmeter groß, wiegt mehr als 1.200 Kilogramm und wurde am Wochenende im niederbayerischen Mengkofen gebraten. Tierrechtler hatten das Brat-Spektakel im Vorfeld kritisiert.

34
Per Mail sharen
Teilen

Die Pfanne war eine Wanne, der Ofen bestand aus 40 Gasbrennern. Am Sonntagnachmittag schließlich gegen 16 Uhr war es geschafft: Das Team des Gartenbauvereins Mengkofen hat den Weltrekord für paniertes Schnitzel klar geschafft. Das panierte Schnitzel ist 70 Quadratmeter groß und wiegt mehr als 1.200 Kilogramm. Es wurde in rund 15.000 Litern Öl gebraten und anschließend für einen guten Zweck verkauft.

© Werner Biersack

Bilder von der Vorbereitung. Hier wird das Riesenschnitzel zusammengesetzt.

Guiness-Buch der Rekorde und Eichamt sind beim Schnitzel-Weltrekord dabei

Vertreter des Eichamts, des Guinessbuchs der Rekorde, der Lebensmittelkontrolle und der Feuerwehr waren dabei, als das Schnitzel fertig gebraten war. Sie haben die Bedingungen überprüft, damit der Rekord anerkannt werden kann.

Die Schnitzelsemmeln wurden im Rahmen eines Familienfestes verkauft. Etwa 8.000 Menschen waren dabei. Der Gartenbauverein Weichshofen veranstaltete die Aktion und verkaufte die Schnitzel-Semmeln für fünf Euro, der Erlös geht an wohltätige Zwecke.

Schnitzel-Fest ohne Proteste vor Ort

Kritik an diesem Weltrekordversuch übte unter anderem die Tierschutzorganisation PETA. Vor Ort habe es allerdings keine Proteste gegeben, sagte die Polizei Dingolfing dem Bayerischen Rundfunk. Werner Biersack, dritter Bürgermeister der Gemeinde von Mengkofen, kann die Aufregung ohnehin nicht verstehen.

"Die Leute lassen sich nicht irre machen, die 150 Schweine waren schon geschlachtet und beim Großhändler, es spielt keine Rolle, ob wir in Mengkofen das größte Schnitzel machen, oder ob die Schweine am Oktoberfest in München verspeist werden." Werner Biersack

Gegen 17 Uhr seien bereits zwei Drittel des Weltrekordschnitzels verkauft gewesen, so Biersack.

© Werner Biersack

Schnitzelsemmeln wurden für 5 Euro verkauft. Der Andrang war groß.

Kritik an dem Spektakel von PETA

Die Tierrechtsorganisation PETA hatte sich diese Woche kritisch geäußert: "Es ist äußerst beschämend, Teile von gequälten Tieren für eine Spaßveranstaltung zuzubereiten, während der Amazonas-Regenwald vor allem wegen des Fleischkonsums in Flammen steht", sagt Lisa Kainz, PETA-Fachreferentin für Tiere in der Ernährungsindustrie. Deswegen forderte PETA den Gartenbauverein von Mengkofen auf, das Event abzusagen oder den Weltrekord mit einem veganen Schnitzel aufzustellen.

Bisheriger Schnitzel-Rekordhalter kam aus Frankfurt

Der aktuelle Rekordhalter des größten Schnitzels der Welt kommt aus der Nähe von Frankfurt: Sein XXL-Schnitzel wog 550 Kilogramm. Er bereitete es im Mai 2011 zu. Die Mengkofener haben den Rekord allein vom Gewicht ihrer panierten Schnitzelfläche mehr als verdoppelt.

Keine Gage für Rekorde

Die Mengkofener sind froh, dass sie den Rekord geschafft haben und sie freuen sich auf den Eintrag in das "Guinness-Buch der Rekorde". Geld gibt es dafür nicht: Guinness World Records zahlt keine Honorare für Rekorde. Dazu heißt es auf der Webseite:

"Wir gehen davon aus, dass die internationale Anerkennung, die unsere Weltrekordhalter erhalten so stark ist, dass dies einen ausreichenden Antrieb darstellt." Guiness World Records