BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Tanja Grone; Edmund Eckl
Bildrechte: BR/Tanja Grone; Edmund Eckl

Edmund Eckl in seiner Geisterbahn

Per Mail sharen

    Das Erbe der Oktoberfest-Schausteller

    Schausteller vererben ihr Geschäft in der Regel an ihre Kinder. Der BR hat die Geschichte zweier Schaustellerfamilien nachverfolgt, die seit Generationen auf dem Oktoberfest arbeiten. Von Tanja Gronde

    Per Mail sharen

    Die Schaustellerei hat man im Blut und so wird sie eben vererbt: Von Generation zu Generation. Die Distels stehen schon in der sechsten Generation auf der Wiesn. Eugen Distels Neffe ist heute 61 Jahre alt und betreibt das Babyfly. Er selbst steht mit dem Lachfreuhaus gegenüber vom Großonkel Rudi Bausch und dem Topspin. Und mit den Lindners, die den Autoscooter Ende der 20er Jahre auf das Oktoberfest gebracht haben, von Amerika, ist er auch irgendwie verwandt.

    "Ich bin sehr verwundert mit wem ich doch noch alles verwandt bin und wie verästelt das alles ist." Der Münchner Schausteller Eugen Distel

    Die ganze Geschichte inklusive Schausteller-Stammbaum lesen Sie auf br.de (siehe Link).