Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Dachstuhlbrand in der Ochsenfurter Altstadt | BR24

© Bayerisches Rotes Kreuz, Kreisverband Würzburg

Dachstuhlbrand in Ochsenfurt

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Dachstuhlbrand in der Ochsenfurter Altstadt

In Ochsenfurt hat Freitagfrüh der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses gebrannt. Menschen wurden nicht verletzt. 25 Personen mussten das betroffene Haus und angrenzende Häuser verlassen. Die Altstadt war für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt.

Per Mail sharen

Kurz nach 7 Uhr wurde der Brand gemeldet. Zu dieser Zeit schlugen bereits offene Flammen aus dem Dachstuhl des Hauses in der Redersgasse. Die Ochsenfurter Feuerwehr und Feuerwehren der umliegenden Gemeinden waren schnell vor Ort und begannen mit der Brandbekämpfung. Bei Eintreffen der Ochsenfurter Polizei stand der Dachstuhl vollständig in Flammen und war zum Teil bereits eingestürzt. Der gesamte Dachstuhl wurde ein Raub der Flammen, so dass das komplette Gebäude nicht mehr bewohnbar ist.

© Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Ortsverband Würzburg

Dachstuhlbrand in Ochsenfurt

Neben dem betroffenen Haus wurden auch zwei Nachbaranwesen evakuiert. Das Bayerische Rote Kreuz richtete für die betroffenen Menschen eine Betreuungsstelle im Rathaus ein, wo sie verpflegt und teilweise auch mit Kleidung versorgt wurden. Laut Ochsenfurts Bürgermeister Peter Juks sind diejenigen, die nicht mehr in ihr Haus zurückkönnen nun zunächst in einem Bürgerhaus untergebracht. In den nächsten Tagen sollen sie Wohnungen bekommen. Neben dem BRK leisteten auch mehrere Schnelleinsatzgruppen von Johannitern und Maltesern Unterstützung.

© BR / Irina Hanft

Nach dem Dachstuhlbrand in Ochsenfurt