| BR24

 
 

Bild

Schild mit der Aufschrift "Vorsicht vor Dachlawinen und Eiszapfen".
© BR/Max Hofstetter

Autoren

Christine Haberlander
© BR/Max Hofstetter

Schild mit der Aufschrift "Vorsicht vor Dachlawinen und Eiszapfen".

Der Verunglückte wurde von einem Notarzt versorgt und mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus Traunstein gebracht. Das Flachdach des Trafohäuschen ist an der fraglichen Stelle nur etwa dreieinhalb Meter hoch. Der Dachschnee allerdings war sehr schwer und mit Eis versetzt. Die Polizei weist darauf hin, dass bei steigenden Temperaturen die Gefahr von Dachlawinen steigt und deshalb weiter besondere Vorsicht geboten ist.

Autoren

Christine Haberlander

Sendung

Regionalnachrichten aus Oberbayern vom 13.02.2019 - 18:00 Uhr