BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

CSU in Rötz rätselt um verschwundene Wahlplakate | BR24

© Peter Wolf

Rund 60 CSU-Plakate sind in Rötz im Landkreis Cham von öffentlichen Plakatwänden verschwunden.

1
Per Mail sharen
Teilen

    CSU in Rötz rätselt um verschwundene Wahlplakate

    Rund 60 CSU-Plakate der Bürgermeister- und Stadtratswahl sind in Rötz im Landkreis Cham von öffentlichen Plakatwänden auf unbekannte Weise verschwunden. Bereits viermal haben CSU-Helfer neu plakatiert. Nur ein CSU-Wahlplakat hält besonders gut.

    1
    Per Mail sharen
    Teilen

    Rund 60 CSU-Plakate der Bürgermeister- und Stadtratswahl in Rötz im Landkreis Cham sind von öffentlichen Plakatwänden auf unbekannte Weise verschwunden. Außerdem fehlen nach Angaben des CSU-Bürgermeisterkandidaten Peter Wolf zwei Plakatständer.

    Nur CSU-Plakate verschwunden

    Bürgermeisterkandidat Wolf unterstrich im Gespräch mit dem Bayerischen Rundfunk: "Ich will im laufenden Kommunalwahlkampf ausdrücklich keine Schuldzuweisung machen. Es kann auch sein, dass die Plakate durch das windige Wetter oder einfach durch Pech verschwunden sind." Aber es mache nachdenklich, dass die Plakate anderer Parteien immer noch an den Plakatwänden hängen.

    Bereits viermal neu plakatiert

    Zu denken gebe auch, dass die CSU-Plakate immer wieder verschwinden. Die CSU-Helfer hätten bereits viermal neue Plakate angebracht, doch auch die verschwanden wieder.

    Lediglich ein Plakat hält

    Lediglich ein CSU-Plakat hält besonders gut. Es ist in der Nähe des Autohauses Bücherl angebracht, wo das Gelände mit den Gebrauchtfahrzeugen videoüberwacht ist.

    Geänderte Taktik für zukünftige Wahlkämpfe

    Der 56-jährige CSU-Kandidat und Mitarbeiter der Zollfahndung Wolf plant inzwischen, bei künftigen Wahlkämpfen keine Plakate mehr aufzuhängen. Stattdessen würde er Geld für einen guten Zweck spenden.

    In die Schlagzeilen kam Wolf bereits bei seiner Nominierung. In der Versammlung sprachen sich in zwei Wahlgängen jeweils 21 CSU-Mitglieder für ihn und seinen Gegenkandidaten Stefan Spindler aus. Erst durch den - nach der CSU-Satzung vorgesehenen - Losentscheid durch den Wurf einer Münze wurde Peter Wolf Bürgermeisterkandidat.