Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

CSU: Fraktionsklausur mit Kampfansage | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR

Die CSU will sich im bevorstehenden Europawahlkampf deutlich von der AfD abgrenzen. Das wurde zum Auftakt der Klausur der Landtagsfraktion deutlich.

4
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

CSU: Fraktionsklausur mit Kampfansage

Zum Auftakt der Klausur in Kloster Banz macht CSU-Fraktionschef Kreuzer deutlich, dass man künftig gegenüber der AfD keine Zurückhaltung mehr üben werde. Jetzt heißt die Devise Attacke. Auch weil es um die Europawahl im Mai geht.

4
Per Mail sharen
Teilen

So warnt Fraktionschef Thomas Kreuzer vor einem Ende der Europäischen Union und einem Rückfall in die Kleinstaaterei, wenn die AfD zu viel Einfluss bekäme.

"Wer AfD wählt, muss davon ausgehen, dass wenn die dies können, sie auch nicht davor zurückschrecken, dass Deutschland aus der Europäischen Union austritt. Und das bedeutet natürlich das Ende der Europäischen Union", sagt Kreuzer.

CSU grenzt sich deutlich von AfD ab

Kreuzer liegt damit auf CSU-Linie. Auch Manfred Weber, der Spitzenkandidat für die Europawahl, der außerdem Kommissionspräsident werden könnte, nennt die AfD die deutsche Brexit-Partei und hofft darauf, dass das Chaos in Großbritannien die Wähler nachdenklich macht. Die CSU will darum bei ihrer Klausur eine proeuropäische Resolution beschließen. Man brauche ein handlungsfähiges Europäisches Parlament und gemeinsame Lösungen bei den großen Herausforderungen, sagt der Fraktionschef und nennt den Schutz der Außengrenzen oder die Europäische Verteidigungspolitik.

Im Umgang mit der CDU ist Harmonie angesagt

Nach dem Streit um die Flüchtlingspolitik im letzten Jahr will die Landtags-CSU auch wieder einen engen Schulterschluss mit der CDU. Kreuzer begrüßt den vom künftigen Parteichef Söder vorgegeben Kurs und erklärt: "Wir wollen hier eine enge Zusammenarbeit - auch im Interesse des Landes". Das, so Kreuzer, setze auch eine gewisse Harmonie voraus.

In diesem Geist wird am Mittwoch auch der Chef der CDU/CSU Bundestagsfraktion Ralph Brinkhaus bei der CSU erwartet. Weitere Gäste sind der Landeshauptmann von Südtirol Arno Kompatscher oder Verkehrsminister Andreas Scheuer, der zum Ausbaustand beim schnellen Internet Auskunft geben soll.

Video nicht mehr verfügbar

Dieses Video konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR

Die CSU Landtagsfraktion hat ihre traditionelle Winterklausur begonnen. Fraktions-Chef Kreuzer kündigte an, die Politik der CSU zu überprüfen und in einigen Sachfragen neu zu justieren z.B. in der Umweltpolitik.