BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Corona: Zunahme der Infektionen in Niederbayern verlangsamt sich | BR24

© BR/Katharina Häringer

Die Inn-Promenade in Passau ist gesperrt

Per Mail sharen

    Corona: Zunahme der Infektionen in Niederbayern verlangsamt sich

    In Niederbayern haben sich 84 Menschen neu mit dem Coronavirus angesteckt. Im Vergleich dazu: Von Samstag auf Sonntag waren es noch 134. Die Zahl der Neuinfektionen verlangsamt sich also.

    Per Mail sharen

    In Niederbayern hat sich die Zunahme der Neuinfektionen mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden verlangsamt. Nach den neuesten Zahlen des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (Stand: 10 Uhr) in Erlangen, ging die Zahl der Neuinfektionen binnen 24 Stunden um 84 in die Höhe - gegenüber 134 im Vergleich von Samstag auf Sonntag.

    Alle Infos und Neuigkeiten zur Corona-Krise in Niederbayern finden Sie hier.

    Insgesamt meldet Niederbayern 1.324 Infizierte. Zehn Menschen sind bereits an Covid-19 gestorben.

    Deutlicher Anstieg der Infektionen

    Im Landkreis Landshut ist die Zahl der Neu-Infektionen (+23 auf 248) deutlich gestiegen. Statistisch kommen hier 156 Infizierte auf 100.000 Einwohner. Hohe Zahlen von Neu-Infektionen meldeten auch die Stadt Landshut (+17 auf 93) und der Landkreis Rottal-Inn (+17 auf 224), der damit mit 185 Infizierten pro 100.000 Einwohner in Niederbayern am stärksten betroffen ist. Ebenfalls steigende Infektionszahlen nannten die Stadt Landshut (+17 auf 93), die Landkreise Straubing-Bogen (+11 auf 86) und die Stadt Straubing (+9 auf 78).

    Coronavirus: Alles Wissenswerte finden Sie hier.

    Geringer und kein Anstieg

    Geringer fiel der Anstieg in den Landkreisen Dingolfing-Landau (+3 auf 92), Deggendorf (+2 auf 115), Freyung-Grafenau (+1 auf 80) und Kelheim aus (+1 auf 123). Keine Neuinfektionen meldeten in Niederbayern der Landkreis Regen (40), die Stadt Passau (37) und der Landkreis Passau (108).

    💡 Hintergrund:

    Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Erlangen veröffentlicht einmal täglich eine Statistik, in die die Zahl der von den Gesundheitsämtern gemeldeten Fälle eingehen. Diese Statistik ist weniger aktuell als die Zahlen von einzelnen Landratsämtern und Städten, dafür aber exakter, weil die Entwicklung von Tag zu Tag genau vergleichbar ist.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!