BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Corona: Weidener Schulturnhallen zu Behelfskrankenhaus umgebaut | BR24

© BR/Margit Ringer

Das Kepler-Gymnasium in Weiden: Die Schulturnhallen können ab sofort als Krankenhaus genutzt werden.

2
Per Mail sharen

    Corona: Weidener Schulturnhallen zu Behelfskrankenhaus umgebaut

    Die beiden Turnhallen des Kepler-Gymnasiums in Weiden sind zu einem Behelfskrankenhaus mit 80 Betten umgerüstet worden. Die Einrichtung kann jederzeit in Betrieb genommen werden. Dort sollen sich Corona-Patienten auskurieren.

    2
    Per Mail sharen
    Von
    • Margit Ringer
    • Guido Fromm
    • BR24 Redaktion

    Auf dem Gelände des Kepler-Gymnasiums in Weiden haben Behörden und Hilfsorganisationen ein Behelfskrankenhaus errichtet, das bei Bedarf kurzfristig in Betrieb genommen werden kann. Das hat das Lagezentrum Katastrophenschutz Neuhaus jetzt mitgeteilt. Demnach wurde das Krankenhaus in Zusammenarbeit mit dem THW, der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Stadt Weiden geplant.

    Die beiden Turnhallen des Kepler-Gymnasiums Weiden wurden mit je 40 Betten versehen. Die Mensa wurde als Aufenthaltsbereich und für die Essensausgabe vorbereitet, außerdem stehen sanitäre Anlagen zur Verfügung.

    Zusatzbetten für genesende Patienten

    In dem Behelfskrankenhaus können bei Bedarf Corona-Patienten untergebracht werden, die bereits wieder auf dem Weg der Besserung sind, und bei denen die Symptome abklingen, hieß es auf BR-Anfrage. In der Nordoberpfalz, insbesondere im Landkreis Tirschenreuth und in der Stadt Mitterteich wurden seit vergangenen Woche besonders viele Corona-Infektionen registriert. Über das Wochenende hat sich die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis Tirschenreuth auf 182 erhöht. Diese Patienten werden am Klinikum Weiden behandelt.