BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Corona-Virus: Zwei Gymnasien in Lindau bis Mittwoch geschlossen | BR24

© BR

Weil eine Lehrkraft sich vermutlich mit dem Corona-Virus infiziert hat, sind das Bodensee-Gymnasium und das Valentin-Heider-Gymnasium geschlossen. Im Landkreis Augsburg dagegen sind alle Schule und Kitas offen, trotz neuer Corona-Fälle.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Corona-Virus: Zwei Gymnasien in Lindau bis Mittwoch geschlossen

Weil eine Lehrkraft sich vermutlich mit dem Corona-Virus infiziert hat, sind das Bodensee-Gymnasium und das Valentin-Heider-Gymnasium geschlossen. Im Landkreis Augsburg dagegen sind alle Schule und Kitas offen, trotz neuer Corona-Fälle.

Per Mail sharen

Das Landratsamt Lindau hat mitgeteilt, dass das Bodensee-Gymnasium sowie das Valentin-Heider-Gymnasium in Lindau zunächst bis einschließlich Mittwoch schließen. Eine Lehrkraft, die an beiden Lindauer Gymnasien unterrichtet, sei vermutlich am Coronavirus erkrankt.

Landrat Elmar Stegmann erklärte in einer Pressemitteilung, dass zunächst "Infektionsketten unterbrochen und Kontaktpersonen ermittelt werden". Die Schüler sowie die Lehrkräfte der beiden Gymnasien stehen laut LRA Lindau momentan noch nicht unter Quarantäne, sollten jedoch besser zuhause bleiben, enge Kontakte vermeiden und Hygienemaßnahmen beachten.

Für die seit Mittwoch unter Quarantäne gestellten Schülerinnen und Schüler bleibt die Anordnung der häuslichen Isolation weiter bestehen. Im Landkreis Lindau sind mittlerweile fünf Menschen mit dem Corona-Virus infiziert.

Schulen im Landkreis Augsburg sind geöffnet

Wie das Landratsamt Augsburg mitteilt, soll es am Montag keine Schließung von Schulen oder Kindertagesstätten im Landkreis Augsburg geben. Keiner der bisher neun bestätigten Corona-Fälle im Landkreis stehe in unmittelbarem Kontakt mit einer Schule oder einer Kita. Weitere Testergebnisse werden für Montagnachmittag erwartet, dann müsse neu entschieden werden, ob Schließungen ab Dienstag notwendig werden.

Alle Corona-Betroffenen stehen unter Quarantäne

Sechs der insgesamt neun Corona-Fälle im Landkreis Augsburg wurden vom Landratsamt seit vergangenem Freitagmittag verzeichnet. Vier der Corona-Fälle stehen laut Landratsamt mit den Fällen aus Kutzenhausen und dem Bonstettener Bürgermeisterkandidaten Werner Halank in Verbindung. Zwei seien Rückkehrer aus einem Urlaub in Südtirol. Alle Betroffenen sowie ihre Familien stehen unter Quarantäne. Mögliche Kontaktpersonen würden derzeit vom Gesundheitsamt ermittelt.

Vier neue Corona-Infizierte im Oberallgäu

Im Oberallgäu und in Kempten gibt es nach Angaben des Landratsamtes Oberallgäu aktuell sechs bestätigte Corona-Fälle. Keine der sechs Personen sei schwer erkrankt. Neben den beiden Fällen aus dem südlichen Landkreis und Kempten vom 5. März seien über das Wochenende der Fall eines Italien-Rückkehrers, einer Frau aus Kempten sowie zweier Männer aus verschiedenen Orten im nördlichen Landkreis Oberallgäu hinzugekommen.