BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Rupert Waldmüller
Bildrechte: BR/Rupert Waldmüller

Zwei Wochen vor dem schriftlichen Abi in Bayern finden am Gymnasium Marktoberdorf die praktischen Abitur-Prüfungen im Fach Musik statt. Allerdings unter erschwerten Bedingungen: Fast der gesamte Abi-Jahrgang befindet sich in Quarantäne.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Corona und Quarantäne – erschwerte Bedingungen beim Musik-Abi

Zwei Wochen vor dem schriftlichen Abi in Bayern finden am Gymnasium Marktoberdorf die praktischen Abitur-Prüfungen im Fach Musik statt. Allerdings unter erschwerten Bedingungen: Fast der gesamte Abi-Jahrgang befindet sich in Quarantäne.

1
Per Mail sharen
Von
  • Rupert Waldmüller

Die Voraussetzungen sind denkbar schwierig: Nachdem zwei Abiturienten positiv auf das Coronavirus getestet wurden, sind aktuell 80 von insgesamt 96 Schülern des Abiturjahrgangs am Marktoberdorfer Gymnasium in Quarantäne. Für die praktischen Prüfungen in Musik dürfen die betroffenen 16 Schülerinnen und Schüler die Quarantäne zwar kurzfristig verlassen. Anschließend müssten sie aber sofort wieder nachhause, erklärt Schulleiter Wilhelm Mooser.

Gemeinsame Proben: unmöglich

Wegen der Quarantäne konnten sich die Schüler auch nicht - wie sonst üblich - gemeinsam mit ihren Lehrern in Ruhe auf die praktische Musik-Prüfung vorbereiten. "Ein komisches Gefühl", meint Sven, der in Gesang Abitur macht. Die Einzelprüfungen finden in der 330 Quadratmeter großen Aula statt. Auch unter Pandemie-Bedingungen sei dort Platz genug für einen Prüfling, eine musikalische Begleitung und die dreiköpfige Prüfungskommission, sagt Schulleiter Mooser: "Das ist gut machbar. Aber es ist einfach nicht das, was wir sonst gewohnt sind."

Keine Konzerte, nur Prüfungen

Eigentlich gehören für die Schüler neben den Prüfungen auch Konzerte dazu, erzählt Gesangslehrerin Angelika Huber. Wegen Corona fielen alle Auftritte in diesem Jahr aber weg. "Die Schüler trainieren nur darauf hin, eine Prüfung zu singen und dürfen es nicht einmal ihren Verwandten in einem Konzert vorsingen - das tut mir sehr leid", sagt die Gesangslehrerin. Sobald es möglich ist, will die Schule deshalb alle Abiturienten noch einmal zusammenholen für ein gemeinsames Abschlusskonzert.

Schriftliche Prüfungen wohl nicht gefährdet

Dass die Quarantäne auch die schriftlichen Prüfungen überschatten wird, glaubt der Direktor am Marktoberdorfer Gymnasium, Wilhelm Moser, nicht: „Bis zum Beginn des schriftlichen Abiturs in zwei Wochen sind alle aus der Quarantäne draußen. Und dann hoffen wir das Beste.“

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!