BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

"Corona. Und jetzt?" Wie läuft ein Besuch im Kino ab? | BR24

© BR

Wer Kinos in Zeiten von Corona besucht, muss einige Regeln befolgen. Abstand halten ist auch hier oberstes Gebot. In der dreizehnten Folge von "Corona. Und jetzt?" geht es darum, worauf Kinobesucher achten müssen.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

"Corona. Und jetzt?" Wie läuft ein Besuch im Kino ab?

Wer Kinos in Zeiten von Corona besucht, muss einige Regeln befolgen. Abstand halten ist auch hier oberstes Gebot. In der dreizehnten Folge von "Corona. Und jetzt?" geht es darum, worauf Kinobesucher achten müssen.

1
Per Mail sharen

Einen Kinosaal für sich alleine zu haben, das klingt ziemlich unrealistisch. Doch im Moment kann das durchaus vorkommen. Seit dem 15. Juni sind in Bayern Kinos und Theater wieder geöffnet. Doch wer wieder Filme im Kino erleben möchte, muss einiges beachten. Die dreizehnte Folge des Instagram-Formates von BR Franken "Corona. Und jetzt?" handelt davon, an welche Regeln sich Besucher im Kino genau halten müssen und was die Schließung mit den Kinos gemacht hat.

Maskenpflicht während des Films

Natürlich müssen auch in den Kinos viele Hygienevorschriften eingehalten werden. So sind zum Beispiel ganze Reihen gesperrt und angrenzende Sitze im Buchungsvorgang blockiert, um den Mindestabstand zu gewährleisten. Während des Films müssen die Besucherinnen und Besucher eine Maske tragen. Ausnahme: beim Verzehr. Das heißt, wer Popcorn oder andere Snacks isst, darf hierfür die Maske absetzten. Im Foyer das inzwischen gewohnte Bild: Plexiglastrennwände und Bodenmarkierungen weisen auf die Regeln hin.

Harte Zeit für Kinobetreiber

"Wir haben es bisher noch nie erlebt, dass das Kino überhaupt geschlossen ist. Normalerweise haben wir 365 Tage im Jahr geöffnet" sagt Reiner Maurer, Geschäftsleiter des Admiral Film Palast in Nürnberg auf die Frage, wie das Gefühl ist, geschlossen zu haben. Finanziell ginge es der Branche mittelmäßig. Die Filme, die aktuell gezeigt werden, gäbe es auch auf Streamingdiensten, erklärt er. Der Besucheransturm sei verhalten.

Online-Ticketing empfohlen

Den Besucherinnen und Besuchern wird empfohlen, das Ticket im Voraus online zu beziehen, da so eine leichtere Planung für das Kino möglich sei, sagt Petra Mattern, Theaterleiterin. Trotzdem gäbe es aber natürlich auch die Möglichkeit, ein Ticket vor Ort zu kaufen. Am Eingang müssen die Kinogäste ihre persönlichen Daten hinterlassen – wie in Restaurants.

💡 Über das neue Instagram-Format "Corona. Und jetzt?"

Kann ich noch zum Zahnarzt gehen? Wann wird es einen Impfstoff geben? Ist ein Umzug erlaubt? Das sind einige der Fragen, die uns die Nutzer unserer BR Franken-Instagram-Seite gestellt haben. Unser Social Media-Team recherchiert, sucht Experten und gibt Antworten. Jeden Freitag auf IGTV.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!