BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Corona und der Nockherberg: Rückschau auf stürmische Zeiten | BR24

© BR/Markus Konvalin

Ein Bild aus besseren Zeiten: Das Singspiel auf dem Nockherberg im Jahr 2019.

Per Mail sharen

    Corona und der Nockherberg: Rückschau auf stürmische Zeiten

    Im März 2019 fand die traditionelle Starkbierprobe auf dem Nockherberg zuletzt statt. Im Jahr darauf hätte es einen ähnlich starken Auftritt geben sollen. Doch dann kam Corona – und auch heuer ist auf dem Nockherberg nichts so, wie es einst war.

    Per Mail sharen
    Von
    • Susanne Hagenmaier

    Vor zwei Jahren war die Welt auf dem Nockherberg noch in Ordnung. Am 12. März 2019 fand das traditionelle Politiker-Derblecken zuletzt statt, mit Fastenpredigt und anschließendem Singspiel. Der Festsaal der Paulaner Brauerei war brechend voll, der BR übertrug live.

    Einiges war neu im Jahr 2019

    Nicht alles war wie in den Jahren zuvor: Zum ersten Mal las der Allgäuer Kabarettist Maximilian Schafroth den Politikern die Leviten – als Nachfolger von Luise Kinseher, die acht Jahre lang als "Mama Bavaria" zu ihren "Kindern" gesprochen hatte. Zum ersten Mal seit vielen Jahren saß Horst Seehofer nicht in der ersten Zuschauerreihe. Sein Double Christoph Zrenner hatte zwar einen Auftritt im Singspiel – aber nicht mehr als bayerischer Ministerpräsident.

    Lob und Zufriedenheit

    Einige Premieren gab es also 2019, aber die hatte es immer wieder gegeben in der langen Geschichte des Politiker-Derbleckens. Doch im Großen und Ganzen herrschte Kontinuität: Schafroth war in seiner Fastenpredigt pointiert und bissig, aber nicht verletzend, und bekam viel Lob für sein Debüt. Das Singspiel war bunt und einfallsreich, präsentierte die Überraschungsgäste Marianne und Michael und kam im Großen und Ganzen ebenfalls sehr gut an. So hätte es weitergehen können. Tat es aber nicht.

    Der Nockherberg 2020 nimmt Anlauf

    Für den 11. März war die Starkbierprobe 2020 geplant worden, und noch im Februar wurde fleißig geprobt und spekuliert. Die Doubles des damals noch neuen SPD-Führungsduos, Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans, hätten auftreten sollen. Die beiden Singspiel-Veteraninnen Antonia von Romatowski und Nikola Norgauer, bisher Darstellerinnen von Angela Merkel beziehungsweise Andrea Nahles, Natascha Kohnen und Ursula von der Leyen, hätten neue Rollen übernehmen sollen.

    Auf unbestimmte Zeit verschoben

    Doch dann erreichte die Corona-Pandemie auch Deutschland – und an Großveranstaltungen und brechend volle Festsäle war nicht mehr zu denken. Das Politiker-Derblecken musste ausfallen. Anfangs wurde noch über einen Nachholtermin nachgedacht, doch die Pandemie machte das unmöglich. Die Arbeit aller Beteiligten: umsonst.

    2021: Ein anderer Nockherberg

    Ein Jahr später kann die Starkbierprobe wegen der Corona-Pandemie noch immer nicht wie gewohnt stattfinden. Es wird kein Publikum im Saal sein und ein Singspiel wird es auch heuer nicht geben. Eine Fastenrede aber schon: Die hält Maximilian Schafroth live am Freitag, 5. März, vor dem Fernseh- und Hörfunkpublikum.

    Ab 20.15 Uhr überträgt das BR Fernsehen live und per Live-Stream in der BR Mediathek. Auch im Hörfunk – bei Bayern 2 und BR Heimat – kann man die Fastenrede live mitverfolgen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!