BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Corona-Testergebnisse in Unterfranken meist binnen 48 Stunden | BR24

© Landratsamt Miltenberg

Wie hier bei Miltenberg betreiben alle unterfränkischen Landkreis Testzentren. Doch die Ergebnisse brauchen unterschiedlich lange.

Per Mail sharen

    Corona-Testergebnisse in Unterfranken meist binnen 48 Stunden

    In Unterfranken dauert es in der Regel 48 Stunden, bis Patienten das Ergebnis ihres Corona-Tests erhalten. Allerdings gibt es starke Schwankungen. In manchen Kreisen können es schon mal sieben Tage werden.

    Per Mail sharen

    Durchschnittlich 48 Stunden: So lange dauert es, bis Patienten das Ergebnis ihrer Corona-Tests erhalten. Das bestätigten die Gesundheitsämter der Landkreise und die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) auch für Unterfranken. Ein Blick in die einzelnen Kreise zeigt jedoch: Es treten mitunter deutliche Schwankungen auf.

    Rückstaus in Kitzingen und Aschaffenburg

    Ein Ausreißer ist derzeit zum Beispiel der Landkreis Aschaffenburg. Dort dauert die Testauswertung nach Auskunft des Gesundheitsamts aktuell bis zu sieben Tage. Natürlich nicht immer. Nach Angaben des Amtes hängt die Testdauer allerdings stark davon ab, mit welchem Labor zusammengearbeitet wird.

    Auch das Landratsamt Kitzingen berichtet in einer Mitteilung, dass die vorgesehenen ein bis zwei Tage nicht immer eingehalten werden können. Im Schnitt seien dort in dieser Woche täglich über 100 Personen zur Teststrecke nach Albertshofen gekommen. In den Laboren seien Rückstaus entstanden.

    In Rhön-Grabfeld hingegen gehe es mit nur einem Tag bis zum Ergebnis derzeit besonders schnell. Das liege an der engen Zusammenarbeit mit einem Testlabor in Bad Kissingen, so das Gesundheitsamt.

    Testergebnisse brauchen am Wochenende länger

    Wie schnell die Auswertung generell erfolgt, hängt von der Frequentierung, den Laboren und dem Tag der Testung ab. So müssen Getestete über das Wochenende meistens einen Tag länger auf das Ergebnis warten als bei einem Schnelltest am Anfang einer Woche. Oberste Priorität sei es, die Testergebnisse so schnell wie möglich an die Reiserückkehrer und Getesteten mitzuteilen, heißt es aus allen Landratsämtern.

    Landratsämter bemühen sich um schnelle Tests

    Urlaubs-Heimkehrern und Leuten, die sich auf Covid-19 untersuchen lassen möchten, soll eine unkomplizierte und rasche Testung ermöglicht werden. Organisiert werden die Tests entweder von den Gesundheitsämtern oder der KVB für die Untersuchungen beim Haus- oder Facharzt. Die Tests an Autobahnen, Flughäfen oder Bahnhöfen werden von privaten Firmen durchgeführt.

    Regionale Testzentren in ganz Unterfranken

    Inzwischen haben die Landkreise in ganz Unterfranken Testzentren eingeführt. Testen lassen kann man sich auf der Würzburger Talavera, in Aschaffenburg im Stadtteil Damm, auf dem Konversionsgelände Leward Barracks in Schweinfurt sowie in Marktheidenfeld, Albertshofen, Miltenberg, Wonfurt, Oerlenbach und Bad Neustadt.

    Wenn sich Patienten ohne Symptome beim Haus- oder Facharzt einen Abstrich für den Coronatest machen lassen, dauert es in der Regel ein bis drei Tage bis das Ergebnis vorhanden ist, so die KVB.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!