BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Corona-Sperre: Tschechien erlaubt weitere Berufspendler | BR24

© dpa/Armin Weigel

Tschechien erweitert ab Dienstag für Berufspendler in bestimmten systemrelevanten Berufen die Möglichkeit für Reisen ins Ausland.

Per Mail sharen

    Corona-Sperre: Tschechien erlaubt weitere Berufspendler

    Nachdem Tschechien die Grenzen für Berufspendler aus dem Gesundheits-, Sozial- und Rettungswesen wieder geöffnet hat, kommt die Regierung ab Dienstag Pendlern von und nach Deutschland aus weiteren Berufsgruppen entgegen.

    Per Mail sharen

    Die tschechische Regierung erweitert ab Dienstag für Berufspendler in bestimmten systemrelevanten Berufen die Möglichkeit für Reisen ins Ausland, unter anderem nach Deutschland.

    Berufspendler aus dem Bereich der kritischen Infrastruktur

    Wie die Regierung der Oberpfalz in einer Pressemitteilung bekanntgab, ist es ab dem 14. April auch Berufspendlern, die in den Bereich der kritischen Infrastruktur fallen, erlaubt, täglich die Grenze zu überschreiten, ohne nach der Rückkehr eine 14-tägige Corona-Quarantäne antreten zu müssen. Das betrifft unter anderem technische Mitarbeiter in medizinischen Einrichtungen, sowie Mitarbeiter in der Energieversorgung.

    Seit Karfreitag: 14-tägige Pflichtquarantäne für Einreisende nach Bayern

    Den Antrag auf eine Einreise müssen die Arbeitgeber bei der deutschen Botschaft in Prag stellen. Bisher galt die vereinfachte Regel nur für Berufe im Gesundheits-, Sozial- und Rettungswesen.

    Seit Karfreitag gilt zudem für Einreisende nach Bayern eine 14-tägige Pflichtquarantäne. Ausnahmen gibt es für Lkw-Fahrer und Pendler.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!