BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Bildrechte: dpa-Bildfunk/Ronny Hartmann
Bildrechte: Bildrechte: dpa-Bildfunk/Ronny Hartmann

Seit Montag werden im Präsenzunterricht Schülerinnen und Schüler mit Hilfe eines Schnelltests auf das Coronavirus getestet.

2
Per Mail sharen

    Corona-Schnelltests: Wenige positive Schüler in der Oberpfalz

    In der Oberpfalz sind bislang nur wenige Selbsttests an den Schulen positiv ausgefallen. Das hat eine BR-Anfrage bei verschiedenen Landratsämtern ergeben. Am Montag wurden alle Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht zum ersten Mal getestet.

    2
    Per Mail sharen
    Von
    • Anne-Lena Schug
    • BR24 Redaktion

    Bislang wurden bei den Selbsttests an Schulen in der Oberpfalz wenige Schülerinnen und Schüler positiv getestet. Das hat eine BR-Anfrage bei mehreren Landratsämtern ergeben. Seit Montag müssen die Schülerinnen und Schüler, die in den Präsenzunterricht gehen, die verpflichtenden Selbsttests in der Schule machen.

    Da am Stichtag Freitag (09.04.) alle Landkreise in der Oberpfalz - außer der Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz - einen Inzidenzwert über 100 hatten, haben jedoch nur Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 4 und 11, sowie die Abschlussklassen Präsenzunterricht.

    Wenige positive Tests im Landkreis Regensburg

    Im Landkreis Regensburg seien am Montag nur wenige, insgesamt fünf Schülerinnen und Schüler, positiv getestet worden, so ein Sprecher des Landratsamtes auf BR-Anfrage. Im Landkreis Schwandorf gab es einen positiven Fall am Montag.

    Dem Gesundheitsamt Amberg wurden gestern, laut Landratsamt, rund "eine Handvoll" positive Schnelltests gemeldet. Ein Schulkind wurde anschließend PCR-positiv getestet.

    Trotz vieler Schüler im Präsenzunterricht: Nur ein Corona-Fall

    Im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz - dem einzigen Landkreis in dem theoretisch in allen Jahrgangsstufen Wechselunterricht möglich ist - wurde dem Gesundheitsamt ein positiver Corona-Schul-Selbsttest gemeldet. Allerdings gibt es keine Zahlen darüber, wie viele Schülerinnen und Schüler am Montag im Präsenzunterricht waren.

    Positives Schnelltest führt zum PCR-Test

    Wie viele Selbsttests an den Schulen in der Oberpfalz insgesamt durchgeführt wurden, ist unbekannt.

    Zeigt ein Selbsttest ein positives Ergebnis, muss die Schülerin oder der Schüler nachhause, einen PCR-Test, der eine höhere Zuverlässigkeit aufweist als ein Selbsttest, machen und vorerst in Quarantäne.

    Ein Erziehungsberechtigter bzw. volljährige Schülerinnen oder Schüler sollen das Gesundheitsamt des Wohnorts umgehend über den positiven Selbsttest informieren.

    Nur mit negativem PCR-Test zurück in die Schule

    Die positiven Testergebnisse werden in geeigneter Weise an der Schule dokumentiert, insbesondere um sicherzustellen, dass die betroffenen Schülerinnen und Schüler bis zum schriftlichen Nachweis eines negativen PCR-Tests die Schule nicht betreten.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!