BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Corona-Reihentest im Kloster Mallersdorf: Drei weitere Fälle | BR24

© BR

Die Auswertung der Reihentestung im Kloster Mallersdorf im Landkreis Straubing-Bogen hat ergeben, dass von den rund 600 getesteten Personen drei Corona-positiv sind.

19
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Corona-Reihentest im Kloster Mallersdorf: Drei weitere Fälle

Der Corona-Massentest von rund 600 Schwestern und Mitarbeitern des Kloster Mallersdorf im Landkreis Straubing-Bogen hat ergeben, dass drei weitere Personen infiziert sind. Die Infizierten zeigen deutliche Symptome.

19
Per Mail sharen

Die Auswertung der Corona-Massentestung im Kloster Mallersdorf im Landkreis Straubing-Bogen hat ergeben, dass von den rund 600 getesteten Personen drei Corona-positiv sind.

Corona-Infizierte zeigen deutlich Symptome

Wie das Landratsamt Straubing-Bogen mitteilt, handelt es sich bei zwei der Positiv-Tests um Bewohnerinnen des Alten- und Pflegeheims. Beide Schwestern zeigen demnach deutliche Symptome und wurden in einem anderen Trakt des Klosters isoliert untergebracht. Sie werden mit spezieller Schutzkleidung betreut.

Der dritte positive Test betrifft eine Mitarbeiterin des Klosters, die ebenfalls deutliche Symptome zeigt. Die Klostermitarbeiterin steht in ihrer Privatwohnung unter Quarantäne.

Mehrere Kontaktpersonen der Kategorie 1 im Kloster Mallersdorf

Wie das Landratsamt weiter mitteilt, betreffen alle drei Fälle den gleichen örtlichen Bereich des Klosters. Alle Personen von dort gelten jetzt als Kontaktperson 1. Dabei handelt es sich nach derzeitigem Stand um 30 bis 40 Personen, die heute und in der kommenden Woche noch einmal getestet werden sollen.

Die Reihentestung im Kloster Mallersdorf wurde am vergangenen Freitag durchgeführt, nachdem eine Pflegekraft im Kloster positiv getestet wurde.

Kloster-Leitung erleichtert über geringe Zahl der Infizierten

Die Generaloberin des Klosters Mallersdorf, Schwester Jakobe Schmid, zeigte sich im BR-Interview erleichtert, dass nach der Reihentestung nicht mehr als drei Infizierte gemeldet wurden. Wie Schwester Jakobe Schmid sagte, werde es in den nächsten zwei Wochen wohl ein Besuchsverbot für das Altenheim in Mallersdorf geben. Schon zuvor habe man alle Maßnahmen für das Altenheim durchgesetzt und eingehalten, wie vom Gesundheitsamt generell für alle Altenheime angeordnet. "Ich glaube aber, da wo Menschen ein- und ausgehen – da kann man aufpassen, wie man möchte, es kann passieren", so Schwester Jakobe Schmid. Jetzt habe man die Sicherheit, dass im Moment alle restlichen Getesteten gesund seien, so die Generaloberin.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!