BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Corona-Patient in Neu-Ulmer Kino: Fünf Besucher in Quarantäne | BR24

© BR

Corona-Patient in Neu-Ulmer Kino: Besucher melden sich beim Amt

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Corona-Patient in Neu-Ulmer Kino: Fünf Besucher in Quarantäne

Ein mit Corona infizierter Mann aus Göppingen war kürzlich in einem Neu-Ulmer Kino. Nun konnten vier Kinobesucher, die nahe an dem Patienten saßen, identifiziert werden. Sie gehören zu den acht Kontaktpersonen mit höherem Infektionsrisiko.

Per Mail sharen

Fünf der Kinobesucher, die nahe an dem Corona-Patient aus Göppingen in einem Neu-Ulmer Kino saßen, konnten identifiziert werden. Das teilte das Landratsamt Neu-Ulm mit. Sie gehören zu insgesamt acht Kontaktpersonen der Kategorie 1 (höheres Infektionsrisiko).

Personen in Quarantäne

Die zuständigen Gesundheitsämter hätten vorsorglich eine häusliche Absonderung - sprich Quarantäne - angeordnet. Aus welchen Landkreisen die Personen stammen, dazu konnte das Landratsamt keine Angaben machen – mit Verweis auf die ärztliche Schweigepflicht.

© BR

Ein mit Corona infizierter Mann aus Göppingen war kürzlich in einem Neu-Ulmer Kino. Nun konnten fünf Kinobesucher, die nahe an dem Patienten saßen, identifiziert werden. Sie gehören zu den acht Kontaktpersonen mit höherem Infektionsrisiko.

Es gäbe nach wie vor keinen nachgewiesenen Fall des Corona-Virus im Landkreis Neu-Ulm. Auch viele weitere Kinobesucher hätten sich gemeldet – sie sollen in den nächsten 10 Tagen auf Symptome wie Husten, Fieber oder Schnupfen achten.

Bei Symptomen telefonisch beim Arzt melden

Sollten die Symptome auftreten, sollten sich die Betroffenen telefonisch beim Hausarzt melden und vorerst Kontakt zu anderen Menschen vermeiden. Das Gesundheitsamt habe außerdem zahlreiche Anrufe von besorgten Bürgern erhalten.

Im Landkreis findet laut Behörden ein regelmäßiger Austausch zwischen Gemeinschaftseinrichtungen, Rettungsdienst, Krankenhäusern und Polizei statt.