BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Corona-Ticker Oberpfalz: Kreis Tirschenreuth über Grenzwert 50 | BR24

© picture alliance / Bildagentur-online/Celeste

Das Kappl bei Waldsassen, Wahrzeichen des Landkreises Tirschenreuth.

2
Per Mail sharen

    Corona-Ticker Oberpfalz: Kreis Tirschenreuth über Grenzwert 50

    In der Oberpfalz gibt es nach der Stadt Weiden einen zweiten Hotspot: Am Freitag ist auch im Landkreis Tirschenreuth der Corona-Inzidenzwert 50 überschritten worden. Ab Samstag gelten dort nun strengere Corona-Regeln.

    2
    Per Mail sharen

    Die wichtigsten Corona-News aus der Oberpfalz

      • Theatervorstellungen abgesagt
      • Landkreis Tirschenreuth überschreitet Inzidenzwert 50
      • Chamer Teststation zieht um
      • Weiterer Corona-Todesfall im Landkreis Regensburg

      Corona-Neuinfektionen in der Oberpfalz pro Tag

      Entwicklung der Corona-Kurve in der Oberpfalz

      Freitag, 16.10.2020

      17:45 Uhr: Theatervorstellungen abgesagt: Ensemble lässt sich testen

      Das Landestheater Oberpfalz sagt zwei für heute und morgen geplante Vorstellungen des Dramas "Cyrano de Bergerac" ab. Ein Ensemblemitglied habe eine Risikobegegnung gehabt, teilte das Theater mit. Daraufhin hätten sich alle Schauspielerinnen und Schauspieler auf Corona testen lassen. Weil noch nicht alle Ergebnisse vorliegen, habe man sich zu Schutz der Mitarbeiter und der Gäste entschlossen, die für Freitag und Samstag geplanten Vorstellungen abzusagen.

      17:00 Uhr: Landkreis Tirschenreuth überschreitet Inzidenzwert 50

      Zahlreiche neue Corona-Infektionen haben im Landkreis Tirschenreuth am Freitag für eine Überschreitung des Grenzwerts 50 bei der Sieben-Tage-Inzidenz geführt. Nach Angaben des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit (LGL) liegt der Inzidenzwert jetzt bei 56,9 Neuinfektionen pro100.000 Einwohner. Der Landkreis Tirschenreuth hat nach eigenen Angaben eine Allgemeinverfügung erlassen, sie gilt ab Samstag und richtet sich nach den neuen, strengeren Corona-Regeln, die am Donnerstag für das Land Bayern beschlossen worden sind.

      15:22 Uhr: Corona Teststation am Chamer Volksfestplatz zieht um

      Die mobile Corona-Teststation am Volksfestplatz in Cham zieht ins Gebäude des Bayerischen Kreuzes. Wie das Landratsam Cham am Freitag mitteilt, nimmt die Teststation am Samstag (17.10.) den Betrieb im Kreisverband Cham in der Further Straße auf. Die mobile Teststation befindet sich in Sichtweite gegenüber vom Volksfestplatz. Weiterhin bleibt auch das stationäre Testzentrum in der Osserstraße 22 bestehen.

      07:00 Uhr: Weiterer Corona-Todesfall im Landkreis Regensburg

      Im Landkreis Regensburg ist ein Mensch an den Folgen einer Covid19-Infektion gestorben. Das zeigt eine Statistik des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vom Donnerstag. Damit steigt die Zahl der Corona-Todesfälle im Landkreis Regensburg auf 17, in der Stadt Regensburg liegt sie bei 10.

      Erst kürzlich war im Landkreis Schwandorf ein 79-jähriger Mann im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gestorben. Es war laut Landratsamt der erste Corona-Todesfall im Landkreis seit rund dreieinhalb Monaten.

      Donnerstag, 15.10.2020

      16:21 Uhr: Maskenpflicht im Theater

      Die Besucher des Landestheaters Oberpfalz sowie des Theaters in Regensburg müssen ab sofort auch während den Vorstellungen einen Mund-Nasenschutz tragen. Das haben beide Theater mitgeteilt. Damit reagiere man auf die neuen Corona-Regeln. Im Landkreis Neustadt an der Waldnaab und in Regensburg liege der Inzidenzwert aktuell über 35. Deswegen müsse die die Maske nun auch am Platz und während der gesamten Vorstellung getragen werden.

      09:00 Uhr: Eishockey-Mannschaften in Weiden in Quarantäne

      Mehrere Spieler der Eishockey-Mannschaften in Weiden haben sich mit dem Corona-Virus infiziert. Dadurch wurde der Grenzwert von 50 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten und liegt in der Stadt derzeit bei 73. Das bestätigten die Verantwortlichen der "Blue Devils Weiden". Betroffen sind sowohl die 1. Mannschaft als auch die U20 und die U17. Die Teams befinden sich in einer 14-tägigen Quarantäne.

      07:00 Uhr: Maskenpflicht in Weiden

      Die Stadt Weiden hat sich zu einem Corona-Hotspot entwickelt. Der Grenzwert von 50 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner wurde überschritten. Aktuell liegt der 7-Tages-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut bei 73. Es gelten jetzt verschärfte Regeln - darunter eine Maskenpflicht in der Fußgängerzone.

      Mittwoch, 14.10.2020

      18:20 Uhr: In Weiden droht Maskenpflicht in der Fußgängerzone

      In der Stadt Weiden ist am Mittwoch mit einer 7-Tage-Inzidenz von 39,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner der Warnwert überschritten worden. Nach einer Reihentestung sei davon auszugehen, dass bereits am Donnerstag der Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen erreicht werde, meldet die Stadtverwaltung. In diesem Fall würden sofort strengere Corona-Regeln in Kraft treten. Unter anderem gelte dann eine Maskenpflicht und ein Alkoholverbot in der Weidner Fußgängerzone. Die Teilnehmerzahl von Veranstaltungen in geschlossenen Räumen werde dann auf bis zu 25 Personen begrenzt. Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum werde außerhalb der engeren Familie auf eine Gruppe von bis zu fünf Personen beschränkt. Eine entsprechende Allgemeinverfügung werde erlassen, sobald der Grenzwert 50 erreicht sei und gelte dann zunächst für die Dauer von zwei Wochen, heißt es weiter.

      16:10 Uhr: Grundschule in Ettmannsdorf geschlossen

      Die Grundschule in Ettmannsdorf im Kreis Schwandorf ist bis auf Weiteres geschlossen. Grund dafür seien zwei positive Tests an der Schule. Als Folge dessen befinden sich ab Mittwoch zwei achte Klassen zusätzlich in Quarantäne, wie das Landratsamt mitteilt. Die Schule bleibe geschlossen, bis die Ergebnisse der Testungen des Lehrerkollegiums vorlägen.

      11:37 Uhr: Landkreis Cham baut digitales Angebot weiter aus

      Im Landkreis Cham können sich Bürger zunehmend den Gang zum Amt sparen. Gerade in Zeiten von Corona ist das ein wichtiger Schritt. Durch das bayernweite Projekt "digitaler Werkzeugkasten" seien zahlreiche Verwaltungsdienstleistungen digitalisiert worden, so das Landratsamt am Mittwoch. Vom Antrag auf einen Jagdschein bis hin zur Auskunft aus dem Altlastenkalender sei alles ohne direkten Kontakt möglich. Das Pilotprojekt "Digitaler Werkzeugkasten" wurde im Frühjahr 2019 als Gemeinschaftsprojekt des Bayerischen Staatsministerium für Digitales und des Innovationsrings des Bayerischen Landkreistages gestartet.

      Dienstag, 13.10.2020

      18:22 Uhr: Erster Corona-Todesfall im Landkreis Schwandorf seit Juni

      Zum ersten Mal seit rund dreieinhalb Monaten ist im Landkreis Schwandorf wieder ein Mensch im Zusammenhang mit einer Covid19-Infektion gestorben. Wie das Landratsamt mitteilt handelt es sich um einen 79 Jahre alten Mann, der in den vergangenen Tagen auf der Intensivstation eines Krankenhauses beatmet worden sei. Der letzte Corona-Todesfall im Landkreis datiert vom 30. Juni.

      Nachdem sich im Landkreis Schwandorf in den vergangenen Wochen hauptsächlich jüngere Menschen mit dem Coronavirus neu infiziert hätten, greife das Virus jetzt wieder verstärkt auf Risikogruppen über, wie es in der Mitteilung weiter heißt.

      17:10 Uhr: Schärfere Regeln in Regensburg, Kreis Cham, und Kreis Neustadt a. d. Waldnaab

      In der Stadt Regensburg und in den Landkreisen Cham, und Neustadt an der Waldnaab ist der sogenannte Sieben-Tage-Inzidenzwert von 35 überschritten worden. Daher haben die betreffenden Stadt- und Kreisverwaltungen heute die Corona-Regeln verschärft und entsprechende Allgemeinverfügungen erlassen.

      Demnach ist die Anzahl von Teilnehmern bei privaten Feiern in öffentlichen oder angemieteten Räumen auf maximal 50 Personen beschränkt. In privaten Räumen sollen keine Feiern mit mehr als 25 Teilnehmern stattfinden.

      14:45 Uhr: Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab verschärft Corona-Regeln bis 20. Oktober

      Im Landkreis Neustadt an der Waldnaab ist der sogenannte Sieben-Tage-Inzidenzwert von 35 überschritten worden und liegt aktuell bei 37,1. Daher hat das Landratsamt eine Allgemeinverfügung erlassen, die bereits am Mittwoch, 14. Oktober, in Kraft tritt und vorerst bis zum 20. Oktober gilt. Demnach ist die Anzahl von Teilnehmern bei privaten Feiern in öffentlichen oder angemieteten Räumen auf maximal 50 Personen beschränkt. Zudem wird dringend empfohlen, in privaten Räumen keine Feiern mit mehr als 25 Teilnehmern durchzuführen.

      Seit Ende September ist der Kreisbehörde zufolge ein deutlicher Aufwärtstrend bei den Fallzahlen im Landkreis Neustadt an der Waldnaab erkennbar. Bereits vergangene Woche sei es für einen Tag zu einer knappen Überschreitung der 7-Tages-Inzidenz gekommen. Nach der erneuten Überschreitung des Signalwerts von 35 sei seitens des Landratsamtes die Allgemeinverfügung erlassen worden.

      11:00 Uhr: Klassen kehren ans Berufliche Schulzentrum Schwandorf zurück

      Die acht Klassen des Beruflichen Schulzentrums in Schwandorf, die derzeit noch in Quarantäne und Homeschooling sind, sollen diese Woche schrittweise wieder an die Schule zurückkehren. Hier war eine Lehrkraft positiv auf Corona getestet worden. Mehrere Klassen sowie zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer mussten daraufhin in Quarantäne. Weitere Klassen mussten in den Distanzunterricht, weil die Schule nicht mehr genug Lehrkräfte vor Ort hatte. Aktuell führt die Homepage des Schulzentrums noch acht Homeschooling-Klassen in Schwandorf auf, weitere zwei am Standort Oberviechtach. In den kommenden Tagen aber können sie wieder in den Präsenzunterricht. Grund sind negative Coronatests und ablaufende Quarantäne.

      7:45 Uhr: Restaurants in Tschechien müssen schließen

      Wegen stark steigender Corona-Infektionszahlen gelten im Nachbarland Tschechien ab Mittwoch strengere Beschränkungen. Restaurants, Bars und Klubs müssen vorerst schließen, Schüler werden digital unterrichtet. Zudem gibt es ein Alkoholverbot im öffentlichen Raum. „Wir haben nur einen Versuch, der erfolgreich sein muss, damit wir als Nation diese Pandemie beherrschen“, sagte Regierungschef Andrej Babis. Die Maßnahmen sehen auch vor, dass sich maximal sechs Menschen versammeln dürfen.

      Die strikteren Regeln sollen zunächst bis Anfang November bestehen bleiben. Auch Casinos sind von den aktuellen Corona-Bestimmungen betroffen – wie das hinter der Grenze bei Waidhaus.

      Bereits am Montag mussten in Tschechien Kinos, Theater, Museen und Galerien schließen. Seit Beginn der Pandemie wurden in Tschechien bislang über 119.000 Infektionsfälle registriert.

      Montag, 12.10.2020

      15:00 Uhr: Regensburg erneut über dem Signalwert

      Die Stadt Regensburg liegt am Montag mit einem Wert von 35,37 Infektionen pro 100.000 Einwohner bei der 7-Tage-Inzidenz über dem Corona Frühwarnwert von 35. Das hat das Bayerische Landesamt für Gesundheit mitgeteilt. In der Stadt Cham liegt der Frühwarnwert bei 36,72. In Amberg beträgt der Wert 40,28. Der Landkreis Tirschenreuth hat mit einem Wert von 44,42 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner derzeit die höchste 7-Tage-Inzidenz in der Oberpfalz. In allen anderen Städten und Landkreis in der Oberpfalz wird der Frühwarnwert unterschritten.

      Samstag, 10.10.2020

      15:15 Uhr: Stadt Amberg weiter mit erhöhtem Warnwert

      In der Stadt Amberg wird auch am Samstag den Corona-Warnwert von 35 bei der sogenannten Sieben-Tage-Inzidenz überschritten. Nach Angaben des Landesamtes für Gesundheit (LGL) wurden in Amberg innerhalb einer Woche 40,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner registriert. In allen anderen Landkreisen und Städten in der Oberpfalz ist das Infektionsgeschehen derzeit unauffällig. Der Inzidenzwert liegt überall unter 35.

      10:33 Uhr: Tschechien meldet mehr als 8.600 neue Corona-Fälle

      Im Nachbarland Tschechien steigen die Corona-Infektionszahlen weiter stark an. Zuletzt wurden den Behörden 8.618 neue Fälle binnen eines Tages gemeldet - knapp 3.300 mehr als am Vortag. Es ist der vierte Tagesrekord in Folge. Ab Montag müssen in Tschechien, das knapp 10,7 Millionen Einwohner hat, Theater, Kinos, Museen, Galerien und Sportstätten für zunächst zwei Wochen schließen.

      Den Corona-Ticker Oberpfalz der Vorwoche finden Sie hier